Ein Artikel der Redaktion

Hilfe bei der Berufswahl Kooperation von Otte Haustechnik und Oberschule Bad Laer

Von Petra Ropers | 09.06.2018, 11:46 Uhr

Die Geschwister-Scholl-Schule intensiviert ihre Zusammenarbeit mit dem Bad Laerer Unternehmen Otte Haustechnik: Beide setzten am Mittwoch gemeinsam mit der Maßarbeit ihre Unterschrift unter einen festen Kooperationsvertrag.

Längst ist der Fachkräftemangel zum allgegenwärtigen Schlagwort geworden: „Auch unser Beruf hat Nachwuchsprobleme“, erklärte Moritz Kaumkötter, gesellschaftender Geschäftsführer des Unternehmens. Otte Haustechnik engagiert sich deshalb seit langem für die Fachkräfte von morgen. So gehört der Betrieb der Unternehmer-Initiative „Let’s MINT“ an. Seniorchef Franz-Josef Otte führt in der Reparierwerkstatt der Geschwister-Scholl-Oberschule interessierte Schüler in die Geheimnisse der Technik ein.

Einblick in Betrieb und Ausbildung

Und auch Praktikumsplätze stellt das Unternehmen immer wieder gerne zur Verfügung. Das Engagement trägt Früchte: Derzeit erlernen drei ehemalige Schüler der Geschwister-Scholl-Oberschule ihr Handwerk bei Otte Haustechnik. Mit dem Kooperationsvertrag soll diese Zusammenarbeit noch gestärkt werden. Gemeinsam mit der Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit erstellten Schule und Unternehmen dafür einen detaillierten Projektplan.

„Viele Jugendliche wissen noch in Klasse 9 und 10 nicht, welchen Beruf sie ergreifen möchten“, stellt Moritz Kaumkötter immer wieder fest. „Wir wollen ihnen dabei Hilfestellung bieten.“ Bereits in Klasse 5 bis 7 haben die Schüler deshalb beim Zukunftstag Gelegenheit, den Betrieb kennenzulernen. Beim „Praxis Stationenlauf“ gibt Otte Haustechnik den achten Klassen die Möglichkeit, sich von den angebotenen Ausbildungen zum Anlagenmechaniker Heizung/Sanitär/Klima, zum Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik sowie zum Telekommunikationstechniker ein näheres Bild zu machen. Mehr aus Bad Laer 

„Engagierter Kooperationspartner“

Für den Profilkurs Technik stellen Auszubildende gemeinsam mit einem Vertreter der Geschäftsführung die Inhalte und Anforderungen ihrer verschiedenen Ausbildungsberufe vor. Praktikumsplätze werden für die Schüler vorgehalten und spätere Bewerbungsverfahren simuliert. Gemeinsames Ziel von Unternehmen und Schule ist es, den Schülern mit praxisbezogenen Einblicken die Berufsentscheidung und den Übergang von der Schule in die Ausbildung zu erleichtern.

Mit Otte Haustechnik sei dafür ein überaus engagierter Kooperationspartner gefunden worden, betonte Schulleiterin Stephanie Baalmann: „Die Schüler werden ausgesprochen gut begleitet und fühlen sich gut aufgehoben.“