Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Bad Laerer planen weiter Buckenberggraben soll abschnittweise erschlossen werden

Von Stefanie Adomeit | 16.06.2016, 18:25 Uhr

Die Aufstellung des Flächennutzungsplanes für die spätere Ausweisung eines Baugebiets am Bad Laerer Buckenberggraben ist einen Verfahrensschritt weiter. Der Rat hat das einstimmig bei einer Enthaltung für gut befunden. Das Areal soll später abschnittweise von Süden nach Norden erschlossen werden.

Doch bis zur Aufstellung eines Bebauungsplanes dauert es noch. Jetzt hat der Planungsausschuss erst einmal über die Stellungnahmen für den Flächennutzungsplan beraten. Jeder Einwand werde verhandelt, berichtete Bauamtsleiter Stefan Pelz. Mehr aus Bad Laer

Zwei Gutachten seien zur Sicherung des Emissionsschutzes nötig gewesen. Die Interessen der Landwirtschaft seien ausreichend berücksichtigt, habe das Beteiligungsverfahren ergeben. Auch die Regionalplanung habe keine Bedenken gegen die Aufstellung des Flächennutzungsplanes.

Keine Alternativen

Weil in Bad Laer weitere Wohnbauflächen ausgewiesen werden sollen und Alternativflächen im Innenbereich des Ortes nicht auf dem Markt seien, soll das sehr große Areal am Buckenberggraben , das offiziell schon im Außenbereich liegt, abschnittweise entwickelt werden.

„Wir empfehlen einen Teilbebauungsplan von Süden nach Norden“, sagte Bürgermeister Franz Vollmer. Die Pläne wandern jetzt in Verwaltungsausschuss und Rat. Anschließend muss der Landkreis das Planwerk noch genehmigen.