Heimatverein Bad Laer Inspirationen aus Bad Laers Ortskern und „Ländle“

Von Frank Muscheid

Spürbar begeistert wollte André Schulte-Südhoff auch den Heimat- und Mühlenverein für Concello-Halle und Bildungsinnovationen aus Süddeutschland gewinnen. Foto: Frank MuscheidSpürbar begeistert wollte André Schulte-Südhoff auch den Heimat- und Mühlenverein für Concello-Halle und Bildungsinnovationen aus Süddeutschland gewinnen. Foto: Frank Muscheid

Bad Laer. Mit den Ideen des Schuko-Mitgeschäftsführers André Schulte-Südhoff hat sich der Heimat- und Mühlenverein Bad Laer am Dienstag zur Jahreshauptversammlung im Restaurant „Zur Mühle“ beschäftigt. Schulte-Südhoff stellte erneut die Pläne für die „Alte Fabrik Wellmeyer“ und „Kulturelle Anregungen“ aus Baden-Württemberg vor. 18 Jahre lang hat der Bad Laerer am Standort Bad Saulgau verantwortlich gearbeitet.

Er lebt mit Frau, dreijährigem Sohn und einjähriger Tochter wieder in Bad Laer. Und würde sich freuen, sagte er, wenn diese in Niedersachsen und im Südkreis einmal so innovative Bildungsmöglichkeiten wie in Bad Saulgau vorfinden würden – das „Schülerforschungszentrum Südwürttemberg“ und die „Jugend- und Kinderkunstschule“.

Schülerforschungszentrum Südwürttemberg begeistert Nachwuchs

Im Schülerforschungszentrum, skizzierte er, binden etwa Meister des beteiligten Unternehmens Claas Bad Saulgau GmbH nach dem Schulunterricht 10- bis 18-jährige Schüler spielerisch in Forschungsprojekte ein. „Die Schüler sind ganz heiß drauf. Aus dem Schülerforschungszentrum kommt schon ein Schülernobelpreisträger, der ein neues Schweißverfahren entwickelt hat“, so Schulte-Südhoff begeistert. Und die Unternehmen lernten früh potenziellen Nachwuchs kennen.

„Wir müssen etwas reinstecken in Bildung und Nachhaltigkeit“, so Schulte-Südhoff – und damit in die künftigen Steuer- und Rentenzahler. Begeistert habe ihn auch die „Jugend- und Kinderkunstschule“, in der sein Sohn kreativ den Umgang mit Farben erforscht habe. Nun suche er finanzielle und politische Unterstützer für die Ideen aus Süddeutschland und so etwas wie ein „Schülerforschungszentrum“ im Südkreis, so der Unternehmer.

2016 neues Dach für alte Wellmeyer-Werkstatt

Die ehemalige Werkstatt der alten Wellmeyer-Hallen im Laerer Ortskern könnte schon bis Juni 2016 ein neues Dach bekommen. Und soll zum Schulungs- und Veranstaltungszentrum werden – auch zugunsten der ansässigen Gastronomen und Hoteliers, so Schulte-Südhoff. Gleich neben der als Schulungs- und Veranstaltungszentrum geplanten Concello-Halle sollen 15 Mitarbeiter der Schuko-Tochterfirma Lean Solutions Automation für Schaltschränke programmieren. Ginge es nach dem Heimat- und Mühlenverein, fände neben der Hightech auch die alte mechanische Kirchturmuhr, die dieser seit der Kirchenrenovierung lagert, eine neue Heimat.

Ausflüge nach Georgsmarienhütte, Bockhorst und Remsede

Viel vorgenommen hat sich der Verein wieder für 2015, so Vorsitzender Theo Jugas, der das Jahresprogramm vorstellte: So soll es am 25. April auf Besichtigungstour zur Firma Pötter-Klima GmbH in Georgsmarienhütte gehen – mit anschließender Kaffeetafel im Heimatcafé Am Kasinopark. Abfahrt ist um 14.30 Uhr am Bad Laerer Rathaus. Am 10. Juni zeigt Ortsführer Willy Dreyer unter dem Titel „Vergangenes – Ist noch vorhanden – Neues entdecken“ interessante Seiten von Bad Laer. Los geht es um 17 Uhr am Heimatmuseum mit abschließendem Abendessen im Hotel Storck. Am 25. Juli führt die diesjährige Fahrradtour nach Versmold-Bockhorst, wo es um gelebte Traditionen, Dorfkirche und alte Wirtshaustradition in „Emils Wirtshaus“ geht. Start ist um 13 Uhr am Restaurant „Zur Mühle“ in Bad Laer. Die „Dunkel-Munkel-Tour“ am 13. November beschäftigt sich diesmal mit dem Ortsteil Remsede, wo vermutlich die erste christliche Kirche der Region stand. Ex-Ortsbürgermeister und Ortskenner Hubert Kammann lädt ein, Remsede neu zu entdecken und sich mit Grünkohl in der Gaststätte Brockmann zu stärken, los geht es um 17 Uhr auf Remsedes rotem Platz. Anmeldungen zu den Veranstaltungen nimmt Theo Jugas unter Tel. 05424/70027 entgegen.

Im Vereinsvorstand wollen Kassiererin Irmgard Pontius, deren Stellvertreterin Margret Stolle, die stellvertretende Schriftführerin Gabi Westheider und die Beisitzer Holger Richard und Stefanie Adomeit Platz machen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN