Nur noch ein bisschen abbaggern... Bis 2030 soll der Sandabbau an den Bad Laerer Heideseen enden

Rund 42.500 Kubikmeter Füllsand möchte die Firma Hehmann in den kommenden Jahren noch im Trockenbau abbauen. Das Bild entstand im Jahr 2019.Rund 42.500 Kubikmeter Füllsand möchte die Firma Hehmann in den kommenden Jahren noch im Trockenbau abbauen. Das Bild entstand im Jahr 2019.
Archiv/Anke Schneider

Bad Laer. Der 31. Dezember 2030: Das ist der Tag, an dem der Sandabbau an den Bad Laerer Heideseen nach über 100 Jahren endgültig Geschichte sein soll. Der Tag, bis zu dem auch die Abbauflächen weitgehend rekultiviert sein sollen. Bis es soweit ist, soll aber an einigen Stellen noch weitergebaggert werden.

Weiter Sand abgebaut wird nicht nur von der Firma Anton Niehaus, um deren Abbauantrag bis 2030 es im Frühjahr ging. Auch die Firma Josef Hehmann möchte in den kommenden Jahren weiter zum Zuge kommen. Der Abbau ist aber nur die eine Sei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN