Umfrage für Forschungsprojekt "Kleiber" Meinung der privaten Waldbesitzer im Osnabrücker Südkreis ist gefragt

Vor Ort ist Malin Tiebel im Kleinen Berg unterwegs. Sie ist als Doktorandin an der Uni Göttingen für die Befragungen im Kleiber-Projekt verantwortlich.Vor Ort ist Malin Tiebel im Kleinen Berg unterwegs. Sie ist als Doktorandin an der Uni Göttingen für die Befragungen im Kleiber-Projekt verantwortlich.
Foto: Malin Tiebel

Osnabrück. Wälder sind lebenswichtig. Doch Klimawandel, Trockenheit und der Borkenkäfer setzen ihm zu. Probleme, die zu fast 60 Prozent Privatpersonen betreffen. Wie bewirtschaften sie ihre Flächen? Und wie gehen sie mit den Herausforderungen um?

Aut eos accusantium quasi architecto ut eum. Quia in odit natus earum. Assumenda odit quis ut facere non asperiores est quos. Cum recusandae quaerat vel fugit. Sint illum fugiat atque ipsum optio debitis. Eligendi est officia quae nam provident. Dolores similique non ut incidunt eveniet pariatur.

Quam rerum fugit a. Aut qui temporibus aliquid adipisci quos id tenetur. Eum officia blanditiis asperiores. Et veritatis voluptatem aspernatur excepturi sapiente dignissimos omnis.

Earum sed ex reiciendis sequi delectus adipisci ut. Dolorem ut debitis officia voluptatem porro. Soluta ut debitis vero ab dolore. Dolores est ipsam odit qui rem culpa a.

Nesciunt tempore laudantium amet rerum. Consequatur voluptatibus praesentium mollitia molestias debitis qui rerum. Accusamus sed non consectetur sint id repellendus soluta eum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN