Plattdeutsches Theater der KLJB-Bad Laer Stinkfauler Bauer Jupp auf „Krüüzfohrt in Schwienestall“

Textsicher sind sie, jetzt fehlt dem Bühnenbild noch der letzte Schliff: Die Mitglieder der Theatergruppe der KLJB Bad Laer gehen am 12. Oktober mit der Premiere des plattdeutschen Lustspiels "„Krüüzfohrt in Schwienestall“ an den Start. Foto: Horst TroizaTextsicher sind sie, jetzt fehlt dem Bühnenbild noch der letzte Schliff: Die Mitglieder der Theatergruppe der KLJB Bad Laer gehen am 12. Oktober mit der Premiere des plattdeutschen Lustspiels "„Krüüzfohrt in Schwienestall“ an den Start. Foto: Horst Troiza

Bad Laer . Wasserscheu und dann auf Kreuzfahrt? Für Bauer Jupp ist diese Vorstellung ein Graus. Wie er sich aus diesem Schieflage befreit, das zeigt die Theatergruppe des KLJB Bad Laer im plattdeutschen Lustspiel „Krüüzfohrt in Schwienestall“, das am 12. Oktober im Saal des Gasthauses Plengemeyer Premiere feiert.

Seit Jahren feiert der KLJB in Bad Laer das Erntedankfest auf besondere Art. Wenn der größte Teil der Erntearbeit getan ist, stellen sich die Mitglieder der Theatergruppe auf die Bühne im Saal Plengemeyer und bieten ihrem Publikum allerfeinste Unterhaltung in plattdeutscher Sprache. Die Premiere, die in diesem Jahr am 12. Oktober gefeiert wird, beginnt mit einem umfangreichen Buffet. Erst dann hebt sich der Vorhang.

Vor zwei Monaten haben die neun Darsteller mit den Proben begonnen. „In diesem Jahr haben wir uns ein wenig schwer getan mit der Auswahl des Stückes“, sagt Anne Vedder, die seit Jahren mitverantwortlich für die Auswahl ist. „Die Verlage haben zwar reichlich Material anzubieten, jedoch passt nicht alles davon auch zu uns“. Zum einen sei wichtig, dass alle aus der Gruppe, die mitzuspielen wünschen, auch eine Rolle erhalten. „Das Wichtigste aber ist, dass allen das Stück auch gefallen muss“.

Nachdem einige Skripte gelesen waren und wenig Widerhall gefunden hatten, fiel Vedder „Krüüzfohrt in Schwienestall“ in die Hände. Der Dreiakter aus der Feder von Carsten Lögering passte ideal in die Vorstellungen der Darsteller. „Im Stück geht es richtig zur Sache. Und es werden viele verschiedene Charaktere auf der Bühne zu sehen sein, die dem Publikum beste Unterhaltung servieren werden“, verspricht Vedder.

Die Geschichte hat es wirklich in sich. Azubi Jan und Bauerstochter Anna schmieden einen Komplott. Annas Vater Jupp ist eine Nervensäge und dazu stinkfaul. Davon, dass sich die beiden jungen Leute ineinander verliebt haben, will er so gar nichts wissen. Aber vielleicht kriegt das Pärchen ja doch noch Gelegenheit, miteinander zu turteln. Die beiden haben einen Plan: Sie wollen Jupp das Siegerlos der Tombola unterjubeln, das Anna jüngst beim Schützenfest gewonnen hat, und dann muss der alte Stinkstiefel Jupp an ihrer Stelle an der Kreuzfahrt teilnehmen.

Aber der ist alles andere als seefest und bricht in Panik aus, als er das Los in den Händen hält. Wie kann er wohl seinen Hals aus dieser Schlinge ziehen? Aber Jupp ist ein Schlitzohr und mit viel Bauernschläue beginnt er, seinerseits einen Plan zu entwickeln. Man darf gespannt sein, wie die Sache ausgehen wird.

Die Darsteller, Sebastian Otte, Anne Vedder, Vera Kampwerth, Marius Maßmann, Leonie Kersten, Stefan Glosemeyer, Julian Holkenbrink, Anne Koch und Katharina Glosemeyer sind topfit und freuen sich darauf, auf die Bühne zu kommen. Die Spielleitung liegt in den Händen von Richard Vor der Landwehr und Michael Paul. Als Souffleuse wirkt Franka Hülsmann mit.

Die Premiere startet am Samstag, 12. Oktober, um 19 Uhr bei Plengemeyer mit dem Buffet. Zusätzlich zur Theateraufführung gibt es einen Schätzwettbewerb und anschließend Musik und Tanz. Dieser Termin ist ausverkauft. Karten gibt es noch für den Erntedanknachmittag am 13. Oktober, 15 Uhr, wo ein großes Kuchenbuffet für die Besucher bereitsteht. Die Kosten für Kaffee, Kuchen und Theater liegen bei 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Kasse. Weitere Aufführungen sind am 18. und am 20. Oktober, jeweils um 19 Uhr, der Eintritt beträgt 7 Euro im Vorverkauf und 9 Euro an der Abendkasse. Eintrittskarten sind bei der Volksbank Bad Laer erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN