Auf dem Weg zum Sole-Heilbad Vor 50 Jahren wurde die Augustinusquelle in Bad Laer gesetzt

Der Bildtext vom September 1969 ist nur schwer zu toppen:  "Von Zeit zu Zeit werden durch die Assistentin von Dr. Schuster Proben der Sole abgenommen und anschließend untersucht." Foto: Archiv/LöckmannDer Bildtext vom September 1969 ist nur schwer zu toppen: "Von Zeit zu Zeit werden durch die Assistentin von Dr. Schuster Proben der Sole abgenommen und anschließend untersucht." Foto: Archiv/Löckmann

Bad Laer. Sie sprudelt und sprudelt und sprudelt: Satte sieben Prozent Kochsalzgehalt hat das Wasser der Augustinusquelle, das aus 100 Metern Tiefe gefördert wird. Beste Sole, die ihren Teil dazu beitrug und noch trägt, dass Bad Laer heute ein Sole-Heilbad ist. Und den Titel Bad im Namen führt. Vor 50 Jahren wurde die Bohrung gesetzt.

Provident repudiandae nulla quidem magni. Magnam a et exercitationem optio qui unde cum. Voluptas non enim qui quibusdam. Quo veniam inventore maxime quisquam ab. Omnis rerum cupiditate et quis aut optio quaerat. Ut alias eligendi nemo est.

Iusto a voluptates autem error est. Est quasi aut est hic minus molestiae voluptate. Alias itaque quia accusamus qui eum suscipit quis molestiae.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN