Trocken und warm „Treffpunkt Advent“ in Bad Laer eröffnet

Von Alexander Heim

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Laer Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


alhe Bad Laer. Der Erfolg des Vorjahres hat die Organisatoren bestätigt. Und sie gleich zu zwei Neuerungen veranlasst. Etwas früher als 2017 öffnet der kleine Weihnachtsmarkt „Treffpunkt Advent“ in diesem Jahr seine Türchen. Und erstmals wird dabei das Pop-Up-Konzept verfolgt.

Am Donnerstagabend gingen die Lichter rund um den „Treffpunkt Advent“ im Herzen der Gemeinde an. Und schon ab 18 Uhr füllte sich die Fläche am Paulbrink merklich. Drei große Buden haben die Organisatoren und Helfer rund um Anton und Beate Schwöppe, Lars Gehlhaar und Anke Conrad errichtet. Ob Glühwein oder Apfelpunsch, ob „Heißer Hugo“ oder eine Tasse Kaffee - für Erwärmendes ist auch bei der Neuauflage in diesem Jahr wieder bestens gesorgt.

Eintopf und Wurst

Eintöpfe dampfen jeweils donnerstags bis sonntags in den Kesseln, es gibt auch die Klassiker Pommes, Bratwurst oder Currywurst. Für ein kleines Programm am Rande ist gesorgt: Am Donnerstag, 6. Dezember, 18 Uhr wird der Nikolaus erwartet. Am Samstag, 8. Dezember, singt ab 17 Uhr der Salzbach-Chor. Am Donnerstag, 13. Dezember, spielt ab 18 Uhr die Jugend-Musikkapelle Bad Laer, ehe ab 20 Uhr der Ökumenische Chor zum Platzkonzert einlädt. Und während am Freitag, 14. Dezember, ab 17 Uhr die Chor AG der Grundschule am Salzbach unter Leitung von Olga Dahlke zu hören sein wird, erfreuen am Donnerstag, 20. Dezember, ab 19.30 Uhr die Stimmen des MGV Teutonia Müschen die Besucher.

Dafür, dass sie alle nicht in Regen oder Schnee stehen, gibt es das neue Überdachungskonzept Sorge tragen mit Zelten und einem Holzdach, das im Eingangsbereich wetterunabhängig macht.

Ratskeller

Wem es zu kühl werden sollte, der kann sich - auch das eine Neuerung in diesem Jahr - im alten „Ratskeller“ aufwärmen. Bis zum 23. Dezember wird die Traditionskneipe an den „Treffpunkt“-Tagen ebenfalls geöffnet haben. Ein außerplanmäßiges „Pop-Up“. Hier finden sich nicht nur Toiletten. Hier spielt auch die Musik. Denn an den beiden Donnerstagen, 13. Dezember und 20. Dezember, will sich die neue Formation der „Jazz Combo Bad Laer“ genau hier ihrem Publikum präsentieren. Beginn ist jeweils um 22 Uhr. Bereits am Samstag, 8. Dezember, lädt DJ Olaf zur rasanten Schlager-Party ein. Mehr aus Bad Laer

„Da haben wir unsere „Sturm-und-Drang“-Zeit erlebt“, erinnert sich Manuela Kaufmann noch gut an den alten „Ratskeller“. „Eigentlich durften wir da gar nicht hin.“ „Viele Bad Laerer kennen die Kneipe noch von früher“, weiß auch Beate Schwöppe. Und freut sich, gleich am Donnerstagabend hier die ersten Gäste begrüßen zu können.

Fans aus der Umgebung

Für Christina und Michael Seifert war es keine Frage, gleich pünktlich zum Auftakt nach Bad Laer zu kommen. Die beiden Harsewinkler sind sich einig: „Das ist klasse. Wir sind total begeistert.“

Das dürfen jetzt auch alle Bad Laerer sowie Fans aus der Umgebung erfahren. Stimmungsvoller Lichterschein und fußwärmende Holzhäcksel am Paulbrink inklusive. Selbst an Vorhänge gegen allzu viel Zugluft wurde gedacht. Geöffnet hat der „Treffpunkt Advent“ jeweils von 17 bis 21 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN