Seit Anfang Oktober verschwunden Lange vermisster Mann aus Bad Laer tot in Waldstück gefunden

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Laer Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Traurige Gewissheit: Der 76-Jährige aus Bad Laer ist tot. Archivfoto: Michael GründelTraurige Gewissheit: Der 76-Jährige aus Bad Laer ist tot. Archivfoto: Michael Gründel

Bad Laer. Der 76-jährige Mann aus Bad Laer, der seit Anfang Oktober als vermisst galt, ist am Donnerstag tot in einem Waldstück aufgefunden worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Wanderer am Donnerstagnachmittag einen Leichnam in einem unwegsamen Bereich des Waldgebiets "Kleiner Berg" gefunden, in der Nähe des dortigen Steinbruchs. Bei einer Obduktion am Freitag stellte sich heraus, dass es sich bei der Leiche um den seit dem 4. Oktober vermissten Rentner Karl-Heinz Rüdiger W. aus Bad Laer handelt. Anzeichen für einen gewaltsamen Tod liegen demnach nicht vor. Eine Auskunft zur Todesursache gab es am Freitag nicht. Der Mann war leicht gehbehindert und auf ärztliche Hilfe und Medikamente angewiesen.

Fahndungen ohne Erfolg

Der Mann war zuletzt Anfang Oktober im Bereich der Straße Am Blomberg in Bad Laer gesehen worden. Der 76-Jährige wollte dort spazieren gehen, kam aber nicht mehr zurück. Direkt eingleitete Fahndungen blieben ebenso erfolglos wie später vorgenommene Suchaktionen, bei denen unter anderem der Glockensee abgepumpt worden war und Polizeihunde zum Einsatz gekommen waren. Auch das Waldgebiet, in dem die Leiche gefunden wurde, war Ziel der Fahndungsmaßnahmen. Das unwegsame Gelände hatte den Fund aber offenbar verhindert.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN