Heute ist Wahltag Infos zur Bürgermeisterwahl 2018 in Bad Laer auf einen Blick

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Laer Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Tierische Wahlhelfer dürfen mit in die Kabine wie hier im Foto eingefangen. Andere Verhaltensweisen gefährden das Wahlgeheimnis schon eher, wie etwa ein Selfie von sich und dem Wahlzettel. Archivbild: Peter Kneffel dpa/lbyTierische Wahlhelfer dürfen mit in die Kabine wie hier im Foto eingefangen. Andere Verhaltensweisen gefährden das Wahlgeheimnis schon eher, wie etwa ein Selfie von sich und dem Wahlzettel. Archivbild: Peter Kneffel dpa/lby 

Bad Laer. Bad Laer hat die Wahl: Am Sonntag, 2. September 2018, sind 7472 Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Hier gibt es alle Infos zu den Kandidaten und Wahllokalen auf einen Blick.

Am Sonntag, 2. September 2018, ist Wahltag. Von 8 bis 18 Uhr sind an diesem Tag die Wahllokale geöffnet.

Bügermeisterwahl in Bad Laer: Infos zur Briefwahl

Die Briefwahl hingegen läuft bereits: Am Mittwochvormittag hatten sich bereits 7,5 Prozent der Wahlberechtigten für diese Möglichkeit entschieden. "Es liegt in der Verantwortung der Wähler, uns die Unterlagen bis spätestens Sonntag 18 Uhr zukommen zu lassen", erklärt Gemeindewahlleiter Jens Giesker. Das kann per Post geschehen oder persönlich am Rathaus. Am Wahlsonntag selbst haben auch Spätzünder noch die Möglichkeit zur Briefwahl: Zwischen neun und 15 Uhr ist das Rathaus für den Besucherverkehr geöffnet. Wer nicht ins Wahllokal gehen möchte, könnte auch dann noch die Briefwahlunterlagen anfordern – beziehungsweise abgeben.

Die Mitarbeiter im Rathaus haben bereits alle Hände voll zu tun. Bis zum Mittwochmorgen haben bereits 7,5 Prozent der Wähler die Unterlagen für die Briefwahl angefordert . Archivfoto: Michael Gründel

Die Wahlbenachtichtung: Wer wählt?

Aufgerufen sind alle EU-Bürger, die seit drei Monaten in Bad Laer ihren Hauptwohnsitz haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Damit dürfen 7472 Wahlberechtigte bei der Bürgermeisterwahl 2018 ihre Stimme abgeben. Nicht von der Wahl abhalten lassen sollten sich übrigens auch all diejenigen, deren Wahlbenachrichtigung unauffindbar ist. Wenn der Name im Wählerverzeichnis aufgeführt ist, reicht es, sich im Wahllokal mit einem Personalausweis oder Reisepass auszuweisen.

Bürgermeisterwahl in Bad Laer: Die Wahllokale

In Bad Laer gibt es acht Wahllokale und einen Briefwahlbezirk. Drei Wahllokale befinden sich im Ortskern in der Geschwister-Scholl-Oberschule. In Müschen wird im Schützenhaus (Versmolder Str. 21) gewählt, in Remsede in der Gaststätte Brockmann (Hauptstraße 40), in Winkelsetten in der Gaststätte Unverfehrt (Voßbrink 1), in Hardensetten im Gasthaus Plengemeyer (Glandorfer Str. 27) und in Westerwiede in der Bauernstube (In den Höfen 3).

So sieht der Wahlzettel zur Bürgermeisterwahl 2018 aus. Quelle: Rathaus Osnabrück

Im Wahllokal: Ein Selfie von der Abstimmung?

Wer ein Selfie von sich in der Wahlkabine machen oder gar ein Bild von sich und dem ausgefüllten Wahlbogen in den Sozialen Medien teilen möchte, sollte diesem Drang besser widerstehen. "Das Wahlgeheimnis muss bewahrt bleiben", betont Giesker. Alle Handlungen, die das untergraben, sind daher verboten. Abgesehen von streng geregelten Ausnahmefällen dürfen daher auch nicht mehrere Personen gleichzeitig in eine Wahlkabine gehen. Auf dem Wahlzettel selbst müssen die Wähler dann klar erkennbar ihre Stimme abgeben. Ungültig sind alle Wahlbögen, die uneindeutig ausgefüllt oder mit schriftlichen Kommentaren versehen wurden.

Die Kandidaten: Wer wird gewählt?

Auf dem Wahlzettel dürfen die Wähler nur ein Kreuz machen, um einen gültigen Wahlzettel abzugeben. Zur Wahl stehen Tobias Avermann und Rainer Recker. Im Video stellen sich die beiden vor:


Der Sonderfall: Wann hat Bad Laer wieder einen Bürgermeister?


Am Wahltag selbst werden die Stimmen voraussichtlich flott ausgezählt sein. Wenn nichts dazwischen kommt, könnte bereits um 19 Uhr das Ergebnis bekannt sein: Bürgermeister wird dann der Kandidat, der die einfache Mehrheit der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint. Zu einer Stichwahl zwei Wochen später kann es nur kommen, wenn beide Kandidaten exakt die gleiche Anzahl an Stimmen haben. Am Montag, 3. September, kommt schließlich der Wahlausschuss zusammen. Dort wird dann offiziell das Ergebnis festgestellt. Der gewählte Kandidat wird dann von ihm schriftlich über den Wahlausgang informiert und gefragt, ob er die Wahl annimmt. Ab Zustellungsdatum hat der Gewählte eine Woche Zeit seine Wahl anzunehmen. "Da der vormalige Bürgermeister Franz Vollmer in den Ruhestand gegangen ist, greifen für das weitere Prozedere bei dieser Wahl etwas andere Regularien", erläutert Jens Giesker zum weiteren Prozedere. Sobald sich der gewählte Kandidat entschieden hat, ist er Bürgermeister: "Ich gehe davon aus, dass es in der 36. oder in der 37. Kalenderwoche soweit sein wird", so der Wahlleiter. Die Amtsperiode ist diesesmal verhältnismäßig lang: Sie läuft bis 2026.

Mehr Informationen zur Bürgermeisterwahl in Bad Laer finden Sie auf unserer Themenseite.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN