KAB bei LS Automation Saubere Luft aus Bad Laer für die ganze Welt

Von Alexander Wenk


awen Bad Laer. Gebannt haben die Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Bad Laer den Worten von Ulrich Lemme und Andre Schulte-Südhoff bei einem Werksbesuch bei LS Automation gelauscht.

Dabei mischte sich aufmerksames Interesse mit Stolz darauf, einen solchen „hidden Champion“ vor der Haustür zu haben. LS Automation gehört zur Schuko Unternehmensgruppe, einem weltweit agierenden Familienunternehmen der Luft-Filter- und Absaugtechnik. Die Besucher, überwiegend im Rentenalter, interessierten sich umgehend für das Thema Ausbildung und sahen vor dem inneren Auge bereits Enkel von Bad Laer aus in alle Welt ausschwärmen, um Schaltschränke für komplexe Absaug- und Lüftungssysteme zu installieren. Tatsächlich sucht das Unternehmen neben Elektronikern für die kommende Saison drei Azubis aus den Bereichen Fachinformatik, Betriebs- und Automatisierungstechnik, Abitur: nicht notwendig.

Feinstaub

In seiner Einführung schlug Schulte-Südhoff einen weiten Bogen über die breite Facette der Luft-Filter-Technik und das Thema Feinstaub. Den gebe es nicht nur im Verkehr, er entstehe in Holz verarbeitenden Betrieben ebenso wie in den Kellern von Zentralbanken. Mit einem Augenzwinken berichtete er von Briketts, die aus geschredderten Banknoten hergestellt werden und fragte, warum man sein Lebtag dafür arbeiten sollte, wenn am Ende doch nur Asche und Staub übrig blieben. Das kuriose Beispiel zeigte deutlich, wie vielschichtig das Thema ist. Bei LS Automation baut man mit rund 15 Mitarbeitern vor allem die Schaltschränke für komplexe Absaug- und Lüftungsanlagen. Dazu gehört die Computersteuerung. Neueste Entwicklung: Der Pierre-Track. Damit lassen sich kleinste Partikel und Gaskonzentrationen in der Luft genauso messen wie mit Dosimetern die radioaktive Belastung von Mitarbeitern in Atomkraftwerken.

Sicherheit geht für das Unternehmen nicht nur in Bezug auf saubere Luft groß. Schulte-Südhoff berichtete am Rande von einem Industriebetrieb in Rumänien. Dort ruhte die Arbeit, weil die Lüftung versagt hatte. Um solche Produktionsausfälle zu vermeiden, setzt LS Automation auf Fernwartung per Computer, Internet und mehrfach abgesicherte Verbindungen.

Vorsprung

Entgegen dem Trend zu immer schlankeren Produktionsformen, ist die Schuko-Gruppe mit der Neugründung den umgekehrten Weg gegangen. Statt Teilbereiche auszugliedern, werden Schaltschränke und Steuerungen jetzt innerhalb der Gruppe entwickelt. Für Schulte-Südhoff war das eine strategische Entscheidung, um technologisch auf dem Weltmarkt bestehen zu können. Heute freut er sich, dass Ideen, die in Bad Laer entstanden sind, erst mit einem halben Jahr Verspätung auch von Wettbewerbern angeboten werden. Um diesen Vorsprung zu erarbeiten und auszubauen, wurde mit LS Solutions im Jahr 2015 auf dem ehemaligen Gelände der Firma Wellmeyer in der Südstraße ein neuer Standort der Schuko-Gruppe errichtet. Mitten im Ort bietet die „Gläserne Fabrik“ moderne Büros und Produktionsarbeitsplätze mit Loftatmosphäre und viel „sauberer Luft.“ Mehr aus Bad Laer


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN