Vom Eigentümer gekündigt Gesundheitszentrum Bad Laer: Aldi verhandelt, Combi geht

Von Stefanie Adomeit

Bad Laer: Symbolfotos_#Gesundheitszentrum_Sanicare. Foto: Jörn MartensBad Laer: Symbolfotos_#Gesundheitszentrum_Sanicare. Foto: Jörn Martens

Bad Laer. Es bleibt dabei: Combi verlässt das Gesundheitszentrum und den Standort Bad Laer am 31. März. Bis dahin läuft der Verkauf weiter, heißt es auf Anfrage unserer Redaktion aus der Pressestelle des Mutterkonzerns Bünting in Leer.

„Der 31. März ist der letzte Verkaufstag“, sagte Stefanie Schwenkenberg. Grund für den Weggang von Combi aus Bad Laer sei die Kündigung durch den neuen Eigentümer des Gesundheitszentrums. „Er hat von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht“, so Schwenkenberg.

Auch um Aldi im Gesundheitszentrum bangen die Bad Laerer Kunden. Martin Golly, Leiter der Abteilung Immobilien und Expansion bei Aldi, erklärte dazu jetzt auf Anfrage: „Wir stehen in guten Verhandlungen. Unser Bestreben ist, dort weiterhin für unsere Kunden da sein zu können.“

Nach der Insolvenz der Bauherrengemeinschaft Grüner Weg hatten die Berliner Investoren Holger Rausch und Rainer Bahr das Gesundheitszentrum mit einer Verkaufsfläche von 2600 Quadratmetern gekauft. Sie wollten aus der Immobilie am Grünen Weg ein modernes Einkaufszentrum mit großem Supermarkt, Apotheke, Café, Bekleidungsläden und überdachter Ladenpassage machen.

Investor Holger Rausch äußert sich seit Monaten nicht zu den Veränderungen in seiner Immobilie am Grünen Weg. „Informationen zur weiteren Entwicklung des Projektes werden Ihnen auf geeignetem Weg durch von uns beauftragte Partner zugeleitet“, teilte er im Dezember vergangenen Jahres schriftlich mit.