300 Euro für Grundschule Überschuss des Plattdeutschen Abends

Von Petra Ropers

Du bist uns wichtig: Das gilt in der Grundschule am Salzbach für alle Kinder. Schulleiterin Frauke Leiß (Mitte) freute sich deshalb über die Spende, die ihr die Initiatoren des Plattdeutschen Abends überreichten. Foto: Petra RopersDu bist uns wichtig: Das gilt in der Grundschule am Salzbach für alle Kinder. Schulleiterin Frauke Leiß (Mitte) freute sich deshalb über die Spende, die ihr die Initiatoren des Plattdeutschen Abends überreichten. Foto: Petra Ropers

Bad Laer. Einen Scheck über 300 Euro überreichten die Initiatoren und Organisatoren des Plattdeutschen Abends in Bad Laer jetzt der Grundschule am Salzbach.

Plattdeutsch ist „out“? Der Plattdeutsche Abend, der im Dezember zum zweiten Mal im Foyer der Firma Bad Laerer Wellmeyer stattfand, bewies eindrucksvoll das Gegenteil. „Die Resonanz war bombastisch“, freuen sich rückblickend die Organisatoren, die rund 65 mehr oder weniger sprachversierte Plattdeutschfans zu kurzweiligen Dönekes, Anekdoten, plattdeutschen Liedern und – nicht zu vergessen – zu traditionellen Leckereien begrüßten. Die Besucher ließen sich deftiges Wurstebrot und Leberwurst aus der großen Pfanne schmecken.

Hilfe für Kinder aus bedürftigen Familien

Der eine oder andere „Verteiler“ durfte anschließend nicht fehlen.

Über den Überschuss aus dem Speisen- und Getränkeverkauf freut sich jetzt die Grundschule am Salzbach. Einen Scheck, der von der gastgebenden Firma Wellmeyer auf 300 Euro aufgestockt wurde, überreichten Heinrich Kleis, Bernhard Bosse, Clemens Knappheide und Willy Käuper gemeinsam mit Sylvia Wellmeyer-Bleß jetzt an Schulleiterin Frauke Leiß. „Ich freue mich, dass wir Besuch haben, der ein so schönes Geschenk für die Kinder mitbringt“, strahlte die Schulleiterin. Das Geld soll Kinder aus unterstützungsbedürftigen Familien helfen.