Ein Artikel der Redaktion

Zeugnisübergabe Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer feiert Schulentlassung mit Lehrern und Eltern

Von Stefan Buchholz | 22.06.2019, 16:00 Uhr

Die Geschwister-Scholl-Oberschule hat 66 Schülern die Abgangszeugnisse überreicht. In einer Feierstunde gab es viel Lob für die Schüler.

Oberschulrektorin Stephanie Baalmann gratulierte den Schülern zu ihrem individuellen Erfolg. Sie zeigte sich überzeugt, dass die Schüler ihre persönlichen Ziele erreichen werden.

Lob für Klima-Initiative

Baalmann erinnerte daran, dass auf Initiative der Schüler ein Klima-Marsch in Bad Laer stattgefunden hatte. Er sollte zu einem grundsätzlichen Umdenken zur Rettung des Klimas aufrufen, so die Rektorin. „Zudem habt ihr in vielen Projekten erreicht, dass wir hier vor Ort viele kleine Schritte tun können, um dem Klimawandel zu begegnen.“

"Verdienst der Schulgemeinschaft"

Bürgermeister Tobias Avermann lenkte den Blick auf eine andere Art der Nachhaltigkeit, die die Schüler mitnähmen: die Wertevermittlung. „Wer erlebt hat, wie Schüler über sich hinauswachsen, Selbstvertrauen gewinnen, sich trauen, etwas zu sagen und auch etwas zu sagen haben, der kann sich vorstellen, dass Schüler an der Geschwister-Scholl-Schule herangereift sind, die nicht alles stillschweigend hinnehmen. Das ist ein Verdienst dieser Schulgemeinschaft.“

Daran konnte auch Birgit Wilkenshoff-Johnsen als Vorsitzende des Schulelternrates anschließen. „Bleibt euch selbst treu und habt keine Angst vor Sturzflügen und Bruchlandungen. Das hindert nicht am Weiterfliegen, wenn ihr an euch und das, was ihr tut, glaubt“, sagte sie den Schülern.

Kollektives Kinderserien-Wissen

Unterhaltsame Zwischentöne setzte die Schulband, Schülerinnen der Theatergruppe und ein Quiz, das kollektives Wissen um die Melodien von Kinderserien abfragte. Durch das Programm führte gewohnt locker Wolfgang Gerdes, Lehrer und Theaterpädagoge an der Oberschule. Noch einen Blick auf die Anfänge der Schüler vor fünf Jahren präsentierte ein Film von Gero Niebuhr, der bewegte Bilder einer Klassenfahrt zeigte.

Gemeinsam gefeiert

Nach Abschiedsworten der Klassenlehrerinnen Sylvia Peters, Brigitte Bänsch, Katrin Sonnenberg und Bea Pastorff folgte die Zeugnisübergabe. Die Schulentlassung feierten Schüler, Lehrer und Eltern anschließend im Gasthaus Plengemeyer.

Von den 66 Schülern schafften drei den Förderschulabschluss. Nach der neunten Klasse absolvierten acht Schüler den Hauptschulabschluss und 13 nach der Klasse zehn. 19 Schüler haben den Realschulabschluss in der Tasche, 23 schafften den Erweiterten Realschulabschluss.

Als Notenbeste wurden Marie Gramann (10a), Lana-Sophie Schiefelbein (10b) und Mathis Dimek (10c) gesondert hervorgehoben.

TEASER-FOTO: