Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Nordisches Spektakel Wikinger stürmen Ostern das Iburger Schloss

Von Petra Ropers | 10.02.2016, 11:04 Uhr

Wikinger schlagen im Kneipp-Erlebnispark ihr Lager auf. Pippi Langstrumpf besucht das Iburger Schloss. Und finnischer Tango-Jazz straft das vermeintlich nordisch-kühle Temperament Lügen: Bunt und vielfältig präsentiert sich das Themenjahr in

„Hej, hei Schweden und Finnland“ lautet das Motto, unter dem in den kommenden Monaten ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit dem hohen Norden bekannt macht. Live-Musik und Literatur, landeskundliche Vorträge und Leckereien laden dazu ein, beide Länder mit allen Sinnen zu erleben. Und darauf freut sich mit den Bürgern und Gästen des Kneipp-Heilbades auch Bürgermeisterin Annette Niermann: „Das wird ein spannendes Jahr.“ ( Weiterlesen: Bad Iburger Themenjahr 2016 wird nordisch herb )

Schwedische Genusswoche

Mit der Tourist-Information tragen dazu auch Bad Iburger Geschäftsleute, Gastronomen und Vereine bei. „Wir sind sehr froh, dass wir so viele Mitveranstalter gewinnen konnten“, dankte Marion Marx von der Tourist-Information all jenen, die das vielfältige Programm bereichern. Und das bietet nach zwei Diavorträgen und einer Lesung zunächst nordische Genüsse: Im Hotel-Restaurant „Zum Freden“ bringt die „Schwedische Woche“ vom 19. bis 28. Februar das Themenland auf die Zunge.

Pettersson und Findus

Pettersson will Kartoffeln und Möhren pflanzen. Sein Kater Findus hofft auf einen Fleischklößchenbaum. Doch die jeweilige Ernte ist schon bald in Gefahr. Denn es herrscht „Aufruhr im Gemüsebeet“: Mit einem Puppenspiel zum beliebten Kinderbuch von Sven Nordqvist kommt die Niekamp Theater Company aus Bielefeld am Samstag, 5. März, um 15 Uhr ins Glaner Gasthaus Tovar.

Wikinger-Event

Ganz im Zeichen des Themenjahres steht auch das zweite Osterspektakel im Kneipp-Erlebnispark: Von Ostersamstag bis Ostermontag, 26. bis 28. März, schlagen Wikinger ihre Zelte auf. Steinmetz, Lederer und Schmied lassen sich mit weiteren Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Live-Musik und eine Feuershow heizen dazu den Besuchern ein. ( Rückblick: Drei Tage Mittelalterfest – Bad Iburger Osterspektakel 2015 )

Mit der Eröffnung am Ostersamstag um 14 Uhr steigt zugleich die Spannung. Denn die Wikinger sind fest entschlossen, sich mit den Rittern des Schlosses Iburg einen Kampf um die ehrwürdige Residenz zu liefern. Spannend wird es auch am 22. April bei einer Krimilesung mit skandinavischem Imbiss im Restaurant Jagdschloss Freudenthal.

Ersatz fürs Bennofest

Ein schwedisch-finnisches Wochenende für die ganze Familie ersetzt am 28. und 29. Mai das Bennofest, das in diesem Jahr pausiert. ( Weiterlesen: Kein Bennofest 2016 in Bad Iburg )

Die Partnerländer des aktuellen Themenjahres beschäftigen unterdessen auch die Iburger Grundschüler. Die Bilder und Werke, die sie im Kunstunterricht erarbeiten, sind von Mai bis August in den Schaufenstern in der Innenstadt zu bewundern. Der Bad Iburger Einzelhandel hat sich ohnehin auf das Themenjahr vorbereitet und sorgt nicht nur beim verkaufsoffenen Sonntag am 5. Juni mit entsprechenden Produkten für frischen Wind aus den Norden.

Schwedische Besatzung

Die schwedische Besatzung auf der Iburg ist Thema eines Vortrags, zu dem der Verein für Orts- und Heimatkunde im Oktober einlädt. Im November besucht Pippi Langstrumpf bei einer Kinderschlossführung die Iburg. Mit einer Matinee mit finnischen Star-Hornisten zum Euregio-Musikfestival, einem Schlosskonzert zum Themenjahr und schwedischer Folk-Musik im Casablanca ist auch das musikalische Spektrum weit gefächert.

Märchen-Menü, Autofest, Lucia-Gang und vieles mehr: Das Themenjahr wartet einmal mehr mit vielen Eindrücken und Anregungen auf. Und die Planungen sind noch keineswegs abgeschlossen: „Wir haben noch viele Ideen“, macht die Bürgermeisterin neugierig.