Tornister-Roboter TSR 3.0 Glaner Grundschüler überzeugen im bundesweiten Wettbewerb


Bad Iburg. Klein, aber oho: Die Glaner Grundschüler haben sich mit ihren innovativen Ideen bei einem landesweiten Wettbewerb auch gegen eine ganze Reihe größerer Schulen durchgesetzt. Nun werden die Schüler an der IdeenExpo in Hannover teilnehmen.

Das kleine Team an der Grundschule Glane „Programmieren am PC“ arbeitet im Rahmen des Begabungsangebotes der Schule in Zusammenarbeit mit dem Schüler-Forschungs-Zentrum Osnabrück (SFZ). Gemeinsam entwickelten sie einen „Automatischen Tornister-Roboter“, der dann beim bundesweiten „IdeenFang“-Wettbewerb der IdeenExpo der Stiftung Niedersachsenmetall eingereicht wurde. ( Weiterlesen: Sommerfest im SFZ – Nachwuchsforscher präsentieren sich am Westerberg)

Naturwissenschaftlich-technischen Bereich fördern

Dieser Wettbewerb soll den Nachwuchs in Niedersachsen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich fördern. Er findet bereits zum sechsten Mal statt und in erster Linie nehmen weiterführende Schulen, vor allem Gymnasien daran teil. Daher ist der Erfolg der Grundschule Glane besonders bemerkenswert. Schließlich geben die Grundschüler mit ihrer Entwicklung zukünftigen Schülergenerationen eine „Hoffnung gegen Rückenschmerzen“.

IdeenExpo in Hannover

Der von ihnen erfundene und programmierte Prototyp „Automatischer Tornister-Roboter TSR 3.0“ trägt alle schweren Schulsachen und folgt mit Hilfe eines Infrarotsensors seinem Besitzer. Eine Idee, die die Juroren überzeugt hat und die die jungen Glaner Tüfftlern vom 10. bis zum 18. Juni 2017 bei der IdeenExpo in Hannover auf dem Messegelände als eines von 24 Schulteams präsentieren werden.


0 Kommentare