zuletzt aktualisiert vor

Calsows feine Milieubeobachtungen Zweiter Bad Iburg-Krimi bürstet Landliebe auf links


Bad Iburg. Bad Iburg ist ein blutiges Pflaster, findet Krimiautor Martin Calsow, der im Schatten des Schlosses aufwuchs, seine Heimat liebt – und seinen Helden zwischen Scheventorf und Dörenberg ums Überleben kämpfen lässt. Ein Gespräch über Dorfleben und Lackmäntel, neidische Fußballer und hässliche Windräder.

Ihr erster Iburg-Krimi heißt „Atlas: Alles auf Anfang“, Nummer zwei jetzt „Atlas: Frei zum Abschuss“: Andreas Atlas hat sich vor einem mexikanischen Drogenkartell, das er abgezockt hatte, an den Teuto gerettet. Jetzt scheint es ihm dort gu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Am 16. November um 20 Uhr liest Calsow im Bad Iburger Casablanca an der Osnabrücker Straße 35 aus „Atlas – Frei zum Abschuss“ und seinen Kurzgeschichten. Karten kosten 9, ermäßigt 8 Euro, und sind in der Tourist-Info (05403/40466) erhältlich. Das im Grafit-Verlag erschienene Buch kostet 11 Euro.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN