Kanal mit Fußballtricks Linus aus Bad Iburg hat über eine Million Klicks auf Youtube


Bad Iburg. Der Youtube-Kanal „LiHa2004“ des elf Jahre alten Linus aus Bad Iburg wächst und wächst. Inzwischen hat der Fußballer fast 2.700 Abonnenten und mehr als eine Million Aufrufe seiner Videos zu verzeichnen. Den kleinen Youtuber freut die Aufmerksamkeit. Als Highlight ging es für Linus und seinen Vater zuletzt nach England zum „Boxing Day“.

Knapp neun Monate sind vergangen, seitdem wir das erste Mal mit Linus aus Bad Iburg gesprochen haben. Drei Jahre war der Youtube-Kanal „LiHa2004“ des inzwischen Elfjährigen damals alt und 1.400 Abonnenten interessierten sich für die regelmäßig erscheinenden Videos rund um Fußball. Inzwischen hat Linus fast doppelt so viele Abonnenten und darüber hinaus mehr als eine Million Aufrufe seiner Clips. „Klar freue ich mich darüber, dass sich so viele für meine Videos interessieren“, sagt der Fußballspieler im Gespräch mit unserer Redaktion.

Eine Million Aufrufe auf Youtube

Einige Monate sind seit dem ersten Bericht vergangen und Linus hat sich und seine Videos immer weiterentwickelt. Überwiegend zeigt der Schüler immer noch Fußballtricks, aber auch zu aktuellen Geschehnissen in der Fußballwelt nimmt der FC-Bayern-Fan Stellung und beim Format „#FragLiha“ beantwortet er Fragen seiner Abonnenten. Nach wie vor hat Linus Spaß daran, die Videos für Youtube aufzunehmen. (Weiterlesen: Youtube-Star Udo Bönstrup wurde bedroht.)

Kameramann ist immer noch sein Vater Klaus-Martin Meyer, das Schneiden der Clips übernimmt der Junge inzwischen aber selbst: „Früher habe ich die Videos immer nur aneinander gereiht, jetzt füge ich auch Effekte ein“, sagt er. Aufgenommen wird immer dann, wenn Linus Lust und eine Idee hat, was er seinen Abonnenten zeigen könnte. Negative Kommentare, vor denen auch der Elfjährige nicht gefeit ist, stören ihn nicht: „Mein Vater liest die Kommentare und löscht sie, wenn sie beleidigend sind. Mir ist das egal.“

Fußballreise nach England: Newcastle gegen Everton als Highlight

Als bisheriges Highlight bezeichnen Vater und Sohn gleichermaßen die Reise zum „Boxing Day“ nach England. Auf Einladung der Fährgesellschaft DFDS und des Fachmagazins „Kicker“, die auf Linus Youtube-Kanal aufmerksam wurden, ging es am 1. Weihnachtstag auf die Insel zum Fußballspiel Newcastle United gegen den FC Everton, das einen Tag später stattfand. „Das musste natürlich erstmal mit der Familie besprochen werden, ob wir über Weihnachten überhaupt weg durften“, erzählt Klaus-Martin Meyer. Auf seiner Youtube-Seite und auf einem Blog haben Linus und sein Vater umfassend von ihrer Reise, zu der auch ein Sightseeing gehörte, berichtet. „Das war ein tolles Erlebnis“, sagt er und auch sein Vater zeigte sich beeindruckt von der Stimmung im vollen St. James Park. Einzig die 0:1-Niederlage von Newcastle sei ein Wermutstropfen gewesen. (Alles zu Youtube auf unserer Themenseite.)

Spiel des FC Bayern München: Wetteinlösung steht noch aus

Klaus-Martin Meyer war noch vor dem wachsenden Erfolg seines Sohnes eine Wette eingegangen. Wenn der Schüler aus Bad Iburg mehr als 1.000 Abonnenten oder eine Million Klicks hat, wollte der Vater eine Reise nach München mit einem Besuch eines Spiels des FC Bayern München spendieren. 1.000 Abonnenten hatte Linus bereits vor knapp einem Jahr, nun ist sogar die Eine-Million-Klicks-Marke geknackt.

„Die Wette muss noch eingelöst werden, bisher sind wir noch nicht an Karten gekommen“, sagt der Vater. Sohn Linus spekuliert derweil schon auf einen zweiten Bayern-Besuch, nachdem er auch den zweiten Teil der Wette erfüllt hat. „Mal sehen, ob das klappt“, sagt er lachend. In der nächsten Zeit soll es auf jeden Fall weitergehen mit Fußballtricks und anderen Videos, auf die Linus Lust hat. (Weiterlesen: Die Geschichte von Youtube auf ZDFinfo.)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN