Leidenschaftsloses Stelldichein Hirschkeule und Sarrazin: Zu Gast bei der AfD in Bad Iburg

Thilo Sarrazin (links) mit dem AfD-Landesvorsitzenden Armin-Paul Hampel beim „Iburger Salon“. Foto: Swaantje HehmannThilo Sarrazin (links) mit dem AfD-Landesvorsitzenden Armin-Paul Hampel beim „Iburger Salon“. Foto: Swaantje Hehmann

Bad Iburg. Gerade war er uninteressant geworden. Nicht mal mehr linke Protestler haben sich auf den Weg zum Iburger Gasthof gemacht, um Thilo Sarrazin entgegenzutrillern. Nur 50 größtenteils ergraute Gäste blätterten beim „Iburger Salon“, einer Veranstaltung des AfD-Kreisverbands Osnabrück, 74 Euro hin, um den Politiker zu hören. Wie wird sich der Ewig-Umstrittene der SPD mit den Neu-Umstrittenen der AfD arrangieren? Eine Premiere.

Sarrazin ist so steif, dass er sich nicht einmal setzen kann. Und das, obwohl ihm die AfD einen Sessel hingestellt hat. Der 69-Jährige kündigt leidenschaftslos an, dass er jetzt das erzählt, was er immer erzählt, und verlangt nach einem St

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN