zuletzt aktualisiert vor

Unfall im Porsche ohne Fahrerlaubnis

Bad Iburg. Der Fahrer eines Porsche Cayenne, der am Donnerstag in Bad Iburg einen Verkehrsunfall verursachte, hatte nicht einmal einen gültigen Führerschein. Das stellten die Polizisten fest, die gegen 13.15 Uhr den Unfall mit dem teuren Wagen an der Straße Am Urberg aufnahmen.

Der Porschefahrer hatte rückwärts in eine Hofeinfahrt fahren wollen und war dazu zunächst vorwärts in eine gegenüberliegende Einfahrt gefahren. Als der 51-Jährige nun den Rückwärtsgang einlegte, erkannte das der Fahrer eines Toyota und hielt etwa in Höhe der angepeilten Hofeinfahrt an, um den Porschefahrer rangieren zu lassen. Der 51-Jährige übersah aber offensichtlich den Toyota und fuhr gegen das wartende Fahrzeug. An beiden Autos entstand ein Sachschaden.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der Porschefahrer erst ab 8. Januar 2011 wieder führerscheinpflichtige Fahrzeuge bewegen darf. Bis dahin ist ein Fahrverbot gegen ihn verhängt. Jetzt erwartet den 51-Jährigen neben den Unfallkosten auch noch ein Strafverfahren.