Gefahr muss konkret sein Anwohner sind entsetzt: Gericht erlaubt Werbeschild in Bad Iburg

Je höher man im Auto sitzt, desto schlechter ist die Sicht auf die Bundesstraße in der Fahrtrichtung von Bad Iburg nach Georgsmarienhütte.Je höher man im Auto sitzt, desto schlechter ist die Sicht auf die Bundesstraße in der Fahrtrichtung von Bad Iburg nach Georgsmarienhütte.
André Havergo

Bad Iburg. Ein großes Werbeschild versperrt den Anwohnern des Robertskamps in Bad Iburg die Sicht, wenn sie auf die B51 fahren wollen. Auch der Landkreis lehnte den Bau ab. Anders das Verwaltungsgericht: Es erlaubte das Schild.

Neun Quadratmeter groß und fünf Meter hoch ist die "doppelseitig beleuchtete Design-Werbetafel auf Monofuß", die das Verwaltungsgericht vor zwei Jahren gegen den Willen von Landkreis, Straßenmeisterei, Landesstraßenbaubehörde und Ordnungsam

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN