Kinderrollstuhl gespendet Warum Bad Iburger jedes Jahr Menschen in Rumänien unterstützen

Rund 900 liebevoll gepackte Taschen und unzählige Kartons voll weiterer Hilfsgüter brachten Rainer und Renate Schulz von der Rumänienhilfe auf den Weg. Zu den vielen Helfern gehörte auch Heidi Heuer (von links).Rund 900 liebevoll gepackte Taschen und unzählige Kartons voll weiterer Hilfsgüter brachten Rainer und Renate Schulz von der Rumänienhilfe auf den Weg. Zu den vielen Helfern gehörte auch Heidi Heuer (von links).
Petra Ropers

Bad Iburg. Weihnachtsfreude in Tornistern, Schulrucksäcken und Taschen machte sich am Samstag von Bad Iburg aus auf den Weg nach Rumänien. Die Aktion der Rumänienhilfe hat unter der Federführung von Renate Schulz Tradition. Doch zum ersten Mal kann sie aufgrund der Corona-Krise den Transport nicht persönlich mit ihrem Mann Rainer begleiten.

Frau Schulz, Sie kennen Rumänien durch viele Reisen und stehen in regelmäßigem Kontakt mit Pfarrer Georg Kobor von der dortigen Caritas. Wie ist angesichts der Pandemie die aktuelle Lage? Die Situation ist katastrophal. Die Krankenhäuser si

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN