In Strafsachen schneller als viele andere Online aussagen: Im Bad Iburger Amtsgericht geht das

Online-Jahrespressegespräch des Amtsgerichts Bad Iburg: Wegen der Corona-Pandemie führt Direktorin Susanne Kirchhoff das Gespräch mit der Presse per Videokonferenz.Online-Jahrespressegespräch des Amtsgerichts Bad Iburg: Wegen der Corona-Pandemie führt Direktorin Susanne Kirchhoff das Gespräch mit der Presse per Videokonferenz.
Gert Westdörp

Bad Iburg. 450 Strafverfahren, 850 Zivilsachen und 750 Familienverfahren verhandeln die acht Richter am Iburger Amtsgericht jedes Jahr – und sind damit schneller als im Landesschnitt. Um Prozesse mit zahlreichen Beteiligten zügig und reibungslos bearbeiten zu können, wird das Amtsgericht jetzt noch digitaler: Zivil- und Familienverfahren können auch online verhandelt werden.

Zeugen, Anwälte, Sachverständige, Schöffen: Für ein ordentliches Gerichtsverfahren müssen häufig sehr viele Menschen im Gerichtssaal erscheinen. Ob ein Polizist aus Osnabrück als Zeuge eines Verkehrsunfalls geladen ist oder ein Sachverständ

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN