Gesellschaft wechselt Geschäftsführer Neue Perspektiven für Bad Iburger Baumwipfelpfad und Laga-Erbe

Veit B. Engelker ist der neue Geschäftsführer der Bad Iburger Landesgartenschau-Gesellschaft. Foto: David EbenerVeit B. Engelker ist der neue Geschäftsführer der Bad Iburger Landesgartenschau-Gesellschaft. Foto: David Ebener

Bad Iburg. Ursula Stecker gibt die Geschäfte der Bad Iburger Landesgartenschau-Gesellschaft zum 31. Dezember ab. Ihr folgt Veit Engelker, der bereits in den vergangenen Monaten für Laga-Gesellschaft und Baumwipfelpfad-Gesellschaft gearbeitet hat.

Die ostfriesische Unternehmensberaterin Stecker hatte die Landesgartenschau als Geschäftsführerin mit ihren Mitarbeitern zum Erfolg geführt: 580.000 Besucher verzeichnete die Laga 2018. Die Laga-Gesellschaft konnte sich am Ende über ein Plus von 800.000 Euro freuen.  „Wir hatten ein wundervolles und sehr erfolgreiches Gartenschauprojekt, dank einem großartigen Team und einer beeindruckend großen und engagierten Zahl von Unterstützern auf allen Ebenen. Dafür bin ich wirklich immer noch sehr dankbar", wird Stecker in einer Pressemitteilung der Baumwipfelpfad UG zitiert. 

Ursula Stecker. Foto: Archiv/David Ebener

Ihrem Nachfolger sicherte sie zu, ihm noch einige Zeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. "Veit Engelker ist die richtige Wahl, ich begrüße die Entscheidung des Aufsichtsrates." 

Engelker will neue Akzente setzen

Engelker war bisher für Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen zuständig. Zum 1. Januar übertrug ihm der Aufsichtsrat der Laga-Gesellschaft und der Baumwipfelpfad-Gesellschaft die Gesamtverantwortung der Landesgartenschau 2018 gGmbH.

„Ich freue mich wirklich sehr auf die neue Aufgabe“, so Veit Engelker in der Mitteilung. „Diese Position ermöglicht einen nahtlosen Übergang der Geschäfte ebenso wie eine durchaus auch neue Gestaltung der künftigen Aktivitäten rund um den Baumwipfelpfad.“

Werber und Betriebswirt

Nach der Ausbildung zum Industriekaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaft mit der Vertiefung Marketing war Engelker neun Jahre als Geschäftsführer einer Osnabrücker Werbeagentur tätig. In dieser Funktion hat er am Erfolg der Landesgartenschau mitgewirkt. „In dieser intensiven Zeit habe ich Bad Iburg kennen und lieben gelernt. So habe ich Anfang 2019 auch gern den Wechsel in die Laga-Gesellschaft gewagt.“

„Mit Herrn Engelker hat sich der Aufsichtsrat für einen zuverlässigen und überaus kompetenten Bewerber entschieden – ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, kommentierte Bad Iburgs Bürgermeisterin Annette Niermann die Entscheidung laut Mitteilung. Niermann und der Aufsichtsrat dankten der scheidenden Geschäftsführerin Ursula Stecker für ihre „hervorragende Arbeit während der vergangenen Jahre“. Stecker habe mit ihrem Team „Bad Iburg ganz neue Perspektiven eröffnet“, so Niermann. Diese Arbeit werde Engelker nun fort- und gleichzeitig neue Akzente setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN