Mit Pauken und Trompeten Schützenverein Bad Iburg feiert sein 150-jähriges Jubiläum

Von pm

Silvio Motzkus und Simone Panhan führen die Schützen zum Jubiläums-Schützenfest. Foto: Schützenverein IburgSilvio Motzkus und Simone Panhan führen die Schützen zum Jubiläums-Schützenfest. Foto: Schützenverein Iburg

Bad Iburg. Der Schützenverein Iburg feiert in diesem Jahr vom 3. bis 5. August ein ganz besonderes Schützenfest. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums findet neben dem Jubiläumsschützenfest, auch das Kreisschützenfest in Bad Iburg statt.

Dann laden zum Höhepunkt des Jubeljahres Silvio Motzkus und Simone Panhans sowie das Kinderkönigspaar  Jannis Peters und  Philine Fromme samt Hofstaat ein. Für die Königspaare ein ganz besonderes Fest: Der Schützenverein Iburg von 1869 blickt auf 150 Jahre Schützenwesen zurück. 

(Weiterlesen: Schützen, Kaiser, Fürstbischöfe - 150 Jahre Schützenverein Iburg

Blasorchester musiziert

Den Auftakt in das Jubiläumsschützenfest bildet am Freitagabend, 2. August, ein Festakt im Kneipp-Erlebnispark mit einem Konzert des Blasorchesters Borgloh für geladenen Gäste und  alle Mitgliedern des Schützenvereins Iburg.

Kinderschützenfest

Der Schützenfestsamstag, 3. August, steht wieder ganz traditionell im Zeichen der Kinder. Nach dem Antreten um 13.20 Uhr am Rathaus führt der Kinderschützenfestumzug zum Festplatz. Anschließend findet das KinderkönigsschießenUhr statt.  Ab 15.30 Uhr unterhält der Musikverein Lienen die Gäste mit einem Platzkonzert, bevor um 16.30 Uhr das neue Kinderschützenpaar proklamiert wird. 

Der Abend beginnt um 19 Uhr in der Schlosskirche St. Clemens mit einem ökumenischen Festgottesdienst. Es folgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf der Klotzbahn am Schloss. Den  Abschluss  bildet der Königsball im Festzelt des Kneipp-Erlebnisparks ab 20.15 Uhr. 

„Ein Meer aus Grün“

Nach dem traditionellen "Wecken" der Bürgermeisterin und des Präsidenten am Schützenfestsonntag, 4. August, wird bei der amtierenden Königin der diesjährige Frühshoppen ausgerichtet. Danach tritt der Schützenverein Iburg im Hagenpatt an, um seine Majestäten einzuholen. An Sportplatz der Grundschule am Hagenberg warten dann die  21 Schützenvereine aus dem Schützenkreises Teutoburger Wald und andere Gastvereine. Nach dem Antreten und den Festansprachen marschieren die rund 1000  Schützen, begleitet durch zehn Spielmannszüge und Blasorchester, sowie zahlreichen Kutschen und Reitern durch die festlich geschmückte Innenstadt Bad Iburgs bis zum Festplatz im Kneipp–Erlebnispark.

Jannis Peters und Philine Fromme. Foto: Schützenverein Iburg


Dort finden die Kreisschieß-Wettbewerbe mit anschließender Inthronisierung der neuen Kreismajestäten statt. Den Abschluss bildet der Schießwettbewerb unter den Iburger Schützen, der auch in diesem Jahr wieder im Freien auf einer mobilen Schießanlage durchgeführt wird. Hier wird der neue König bzw. die neue Königin für Iburgs Thron 2020 gesucht. Um 21 Uhr findet ein Platzkonzert im Kneipp-Erlebnispark geplant.

„Zapfenstreich und Brillantfeuerwerk“

Am Sonntagabend findet dann um 22 Uhr wieder der traditionelle Große Zapfenstreich mit dem Blasorchesters Borgloh sowie dem Spielmannszug Hilter  und mit anschließendem Brillantfeuerwerk statt.

Nach dem Frühstück für die anwesenden Kompanien und weitere Gästen im Festzelt am Montagmorgen, 5. August, im Kneipp-Erlebnispark wird weiter der beste Schütze ermittelt, falls am Vortag noch keine Entscheidung gefallen sein sollte. Der Musikverein Lienen gibt ein Frühschoppenkonzert im Kneipp-Erlebnispark. 

Nachdem sich in der darauffolgenden Kronrats Sitzung, das neue Königshaus gefunden haben sollte, erfolgt um 12 Uhr die Proklamation des neuen Schützenkönigspaares sowie die Vorstellung des Hofstaates und des Komitees. Das seit vielen Jahren gut besuchte Mittagessen findet anschließend im großen Festzelt statt. Um Anmeldung wird gebeten. Für die musikalische Untermalung sorgt der Musikverein Lienen.

Zu Tanz, Stimmung und Party pur lädt am Montagabend zum Krönungsball DJ Matze von der Showdisco Starlight ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN