Vielseitige Musikbegeisterung Montagschor am Gymnasium Bad Iburg mit internationalem Repertoire

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Montagschor probt unter der Leitung von Andreas Fuhren im Musikraum des Gymnasiums. Foto: Petra RopersDer Montagschor probt unter der Leitung von Andreas Fuhren im Musikraum des Gymnasiums. Foto: Petra Ropers 

Bad Iburg. Der Name ist so pragmatisch wie bescheiden. Denn geht es nach der Musik, dann hätte der Montagschor eine weitaus klangvollere Bezeichnung verdient: Niveauvoll und bemerkenswert vielseitig bereichert der Chor das kulturelle Leben in und um Bad Iburg.

Für diesen Bericht lassen sie es noch einmal Weihnachten werden: Andächtig, rein und warm erfüllt das „Tolite hostas“ aus Camille Saint-Saens‘ Weihnachtsoratorium den Musikraum des Gymnasiums. Denn zum neuen Repertoire fangen die Proben gerade erst an. „Wir stehen alle bei Null“, versichern die rund 20 Sängerinnen und Sänger. Der passende Zeitpunkt also, um bei einem Chor einzusteigen, der sich längst über seinen ursprünglichen Wirkungskreis hinaus einen Namen gemacht hat.


Seine Gründung im Jahre 2006 fiel in eine Phase großer Herausforderungen: Das G8-Abitur wurde eingeführt – mit negativen Konsequenzen auch für die Musik-AGs. Ein neues Klangbild brachte fortan der Eltern- und Lehrerchor unter der Leitung von Studienrat Andreas Fuhren ins Gymnasium Bad Iburg. Die sperrige Bezeichnung haben sie mittlerweile abgelegt: Seit dem vergangenen Jahr stehen die Sänger unter der Bezeichnung Montagschor auf den Bühnen und in den Kirchen des Südkreises.

Renaissance bis Pop

Der Namenswechsel war überfällig. Denn die meisten Kinder der Chormitglieder haben längst das Gymnasium verlassen. Und eine Voraussetzung, sich dem Chor anzuschließen, waren und sind sie ohnehin nicht. Wichtig ist nur der Spaß an der Musik. Und die präsentiert sich beim Montagschor überaus breit gefächert. Geistliche und weltliche Werke, Musik aus Renaissance, Barock oder Moderne, von der Klassik über das Musical bis zu Jazz und Pop: „Wir schrecken vor nichts zurück“, sagt Chorleiter Andreas Fuhren humorvoll.

Und das weiß nicht nur das Publikum zu schätzen. Das vielseitige Repertoire, das zuweilen gerne in - gemeinsam einstudiertem - Finnisch, Hebräisch oder Latein daherkommt, macht auch für die Sänger selbst den Reiz des Montagschores aus. Der trifft sich aus Freude am vierstimmigen Gesang und ebenso an der netten Gemeinschaft. Für den Chor bedeutet das: „Wir entdecken und entwickeln immer neue Fähigkeiten. Wir motivieren und stützen uns gegenseitig.“

Proben fürs Sommerkonzert 2020

Und weil neben dem Gesang auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll, klingt der Probenabend schon einmal mit einem Geburtstagsumtrunk aus, mit einem beschwingten Sommerabschluss oder einem weihnachtlichen Abend. An musikalischen Höhepunkten fehlt es ohnehin nicht. So beteiligt sich der Montagschor regelmäßig an den Schulkonzerten des Gymnasiums und tritt dabei auch gemeinsam mit den Schüler-Chören, dem Orchester oder der Bigband der Schule auf.

Er bereichert das jährliche Adventskonzert in der St. Jakobus-Kirche in Glane und folgt Einladungen zu Abendveranstaltungen befreundeter Chöre. Und der Montagschor realisierte unter der ebenso kompetenten wie engagierten Leitung von Andreas Fuhren auch schon eigene große Konzerte – zuletzt das Passionskonzert in der Fleckenskirche mit Werken vom Rezitativ bis zum Traditional im vergangenen Jahr. Auch beim Chortreffen auf der Landesgartenschau und beim Konzert zum 70-jährigen Jubiläum des Gymnasiums war der Chor dabei.

Und das nächste Highlight ist bereits in Planung: Aktuell beginnen die ersten Proben für ein großes Sommerkonzert in 2020. Neugierig geworden? „Schauen Sie doch einfach mal rein“, fordert der Montagschor Interessierte auf. „Es wird Ihnen gefallen.“


Der Montagschor am GBI

„Auch wer sonst nur in der Badewanne singt, kann kommen“, sagt Andreas Fuhren. Der Musik- und Geschichtslehrer am Gymnasium Bad Iburg leitet seit zwölf Jahren den Montagschor. Die Proben finden – namensgebend – montags ab 20 Uhr im Orchesterraum (M 06) des Gymnasiums Bad Iburg statt. Informationen zum Chor erhalten Interessierte per Mail an elternchor-gbi@gmx.de.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN