Eintrittspreise noch unklar Bad Iburger Baumwipfelpfad: Termin für Wiedereröffnung steht

Foto: Imma Schmidt/LagaFoto: Imma Schmidt/Laga 

Bad Iburg. Die Vorbereitungen für die erste Saison nach der Landesgartenschau 2018 in Bad Iburg laufen. Hauptanziehungspunkt war und ist der Baumwipfelpfad. Dieser soll im April 2019 erstmals wieder begehbar sein.

Der genaue Starttermin ist Samstag, 13. April, wie die Öffentlichkeitsarbeit der Landesgartenschau in Bad Iburg mitteilt. „Glücklicherweise muss nicht mehr so viel gebaut werden, wie seinerzeit im Januar/Februar 2018, zu tun gibt es aber auch jetzt genug“, wird Ursula Stecker zitiert. Im vergangenen Jahr war sie Geschäftsführerin der Laga-Durchführungsgesellschaft, jetzt ist sie Geschäftsführerin der Baumwipfelpfad Unternehmergesellschaft (UG) und der Laga-Gesellschaft als gemeinnützige GmbH. 

Zu den aktuellen Aufgaben zählen laut Stecker unter anderem die Festlegung des Eintrittspreises, die Anpassung der Homepage und die Produktion von Werbemitteln wie Flyer und Aufkleber. Dann plane das Team Messebesuche, bereite ein Veranstaltungskonzept vor und gehe umgehend in die Planung und Buchung der Events.


Öffnungszeiten

Was bereits im November vergangenen Jahres feststand: Der Baumwipfelpfad soll von April an durchgängig zugänglich, sieben Tage die Woche und auch im Winter. Als Öffnungszeiten hatte man sich damals schon 10 bis 19 Uhr im Sommer und 10 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit im Winter überlegt. 

Stecker freue sich über ein „kleines, aber motiviertes und schlagkräftiges Team“, das den Baumwipfelpfad managen werde und darüber, dass „die Zusammenarbeit mit der Bad Iburger Tourist- Information intensiver“ wird. Man wolle „als Team für Bad Iburg“ zusammenwachsen, kreative Ideen entwickeln und interessante Veranstaltungen anbieten, so Stecker. 

Grünes Klassenzimmer

Umweltbildung stehe weiterhin im Fokus – die Angebote des Grünen Klassenzimmers seien in Vorbereitung, ebenso jene von unterschiedlichen Gästeführungen. „Auch der Verkauf von Jahreskarten ist selbstverständlich geplant, wann genau, wird noch bekannt gegeben“, ergänzt Stecker. Dann würden zeitnah auch Zäune und Drehkreuze am Ein- und am Ausstiegsturm des Wipfelpfades gesetzt. „Und natürlich aktualisieren wir auch die Beschilderung des ehemaligen Laga-Geländes.“

Für Fragen oder Anregungen steht das Laga-Team gern zur Verfügung. Die neue E-Mail-Adresse lautet: info@baumwipfelpfad-badiburg.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN