Landfrauen beschenken Senioren Eine Erntekrone für das Franziskushaus in Bad Iburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Landfrauen Bad Iburg-Glane schenkten ihre auf der Landgesgartenschau gebundene und kurz ausgestellte Erntekrone dem Franziskushaus in Bad Iburg. Foto: Claudia SarrazinDie Landfrauen Bad Iburg-Glane schenkten ihre auf der Landgesgartenschau gebundene und kurz ausgestellte Erntekrone dem Franziskushaus in Bad Iburg. Foto: Claudia Sarrazin

Bad Iburg. Nach der Ausstellung auf der Laga bringen die Landfrauen Bad Iburg-Glane ihre Erntekrone ins Franziskushaus Bad Iburg.

Wie immer hatten die Landfrauen Bad Iburg-Glane viel Mühe in ihre Erntekrone gesteckt. Das Besondere diesmal: Sie hatten alle dafür notwendigen Utensilien auf die Landesgartenschau (Laga) in Bad Iburg geschafft. Dort konnten ihnen die Besucher dabei zuschauen, wie das Gestell der Erntekrone nach und nach mit verschiedenen Getreidesorten geschmückt wurde. Anschließend war die Erntekrone der Landfrauen Teil der letzten Blumenhallenschau der Laga zum Thema Erntedank.  

Transport der Erntekrone zum Franziskushaus

Doch bereits im Vorfeld war ausgemacht worden, dass die Erntekrone noch weiteren Menschen Freude bereiten sollte: den Bewohnern des Altenheims Franziskushaus in Bad Iburg. Mit einem Pferdeanhänger und gute gepolstert auf Stroh schafften die Landfrauen die Erntekrone zum Franziskushaus. Dort mussten alle mit anpacken. „Mit vereinten Kräften ging es“, berichtete Landfrau Marion Maßmann.

Mit dem Pferdeanhänger und vereinten Kräften transportierten die Landfrauen Bad Iburg-Glane ihre Erntekrone ins Franziskushaus in Bad Iburg. Foto: Claudia Sarrazin


Wofür eine Erntekrone steht

In einem Gemeinschaftsraum hatten sich schon viele Senioren versammelt, und Maria Peterswerth von den Landfrauen erinnerte daran: „Es ist üblich im Oktober eine Erntekrone zu binden und sie in der Kirche aufzustellen.“ Der Kranz unten sei ein Symbol für die Ewigkeit, die Streben aus Weizen, Gerste, Hafer und Roggen stünden für die Jahreszeiten. Zudem erinnere die Erntekrone daran, wie abhängig die Menschen von der Natur seien. Eine Krone der Landfrauen hat es laut Peterswerth sogar schon zum Bundespräsidenten geschafft.

Tradition, Dank und Erinnerung

Die Landfrauen selbst wollten sich mit der Erntekrone auch noch mal bedanken: „Wir sagen Dank für die gute Ernte trotz der Hitze, für das gute Leben mit und in der Natur und für Häuser wie dieses, in denen Menschen Hilfe bekommen.“ Einrichtungsleiterin Annette Niederwestberg antwortete: „Wir freuen uns riesig, dass sie an uns gedacht haben.“ Und alle sangen gemeinsam „Wir danken alle Gott“. Maria Nadler erinnerte sich: „Ich weiß, bei uns hing die Erntekrone immer in der Kirche.“ Außerdem seien zum Erntedank Kürbisse und andere Gemüsesorten ausgestellt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN