Bücherflohmarkt in Glane Buchfreunde geben Straßenkindern eine Zukunft

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit viel Liebe zu den Büchern organisiert das Flohmarkt-Team der St. Jacobus-Gemeinde seit 24 Jahren alljährlich den Bücherflohmarkt im Pfarrheim. Der Erlös hilft brasilianischen Straßenkindern. Foto: Susanne PohlmannMit viel Liebe zu den Büchern organisiert das Flohmarkt-Team der St. Jacobus-Gemeinde seit 24 Jahren alljährlich den Bücherflohmarkt im Pfarrheim. Der Erlös hilft brasilianischen Straßenkindern. Foto: Susanne Pohlmann

Bad Iburg. Seit 24 Jahren lockt der Bücherflohmarkt große und kleine Leseratten nach Glane. Der Erlös hilft Straßenkindern in Brasilien.

Wie jedes Jahr ließen es sich echte Leseratten nicht nehmen, durch das Pfarrheim der St. Jacobus-Gemeinde zu stöbern. Alle Bücher wurden gespendet und von dem rund zwölfköpfigen Team sortiert und begutachtet. Für die leidenschaftlichen Buchliebhaber sind auch ältere Exemplare alles andere als Altpapier. Sie alle sind es wert, noch mal von einem Leser oder einer Leserin verschlungen zu werden.  

Bücherfreunde

Tatsächlich sind auch die Besucher wirkliche Bücherfreunde, denn wer Bücher spendet, nimmt natürlich neuen Lesestoff wieder mit. Und schon vor Ort wird in der kleinen Cafeteria bei Kaffee, Tee und Kuchen geschmökert. Die Frauen der katholischen Frauengemeinschaft Glane spendierten auch in diesem Jahr wieder ihre selbst gebackenen Kuchen und Torten, um den guten Zweck zu unterstützen.

Erschütternde Geschichte über Straßenkinder

Wie alles begann, daran erinnern sich zwei im Team noch sehr gut. Margret Zumstrull, 83 Jahre, und Ursula Thume, 79 Jahre, hatten vor 24 Jahren eine Reportage im Fernsehen gesehen. Es ging darum, wie schlecht Straßenkinder in Brasilien behandelt werden. Besonders erschütternd war es für die engagierten Frauen, dass die Kinder wie Freiwild einfach erschossen wurden, weil sich keiner um sie kümmern wollte oder konnte. Hier wollten sie unbedingt helfen und beschlossen, einen Bücherflohmarkt ins Leben zu rufen, um ein Projekt von Misereor zu unterstützen. So half der Erlös ihrer Initiative Zufluchtshäuser für die Straßenkinder zu errichten, die ihnen nicht nur einen sicheren Schlafplatz, etwas zu essen, eine Dusche und Kleidung bieten, sondern vor allem auch einen Weg in die Zukunft weisen können.

Beliebte Freizeitbeschäftigung

Zunächst fand der Flohmarkt im Gymnasium statt, doch seit vielen Jahren im Pfarrheim, tatkräftig unterstützt von den Jugendlichen der Pfarrgemeinde. Alle eint und motiviert nicht nur der gute Zweck, sondern vor allem auch die Liebe zu den Büchern und das Lesen. Es wurde schon so oft totgesagt und ist doch immer noch eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen vieler Menschen.

Krimis und Liebesgeschichten

Und so kamen in diesem Jahr wieder jede Menge Buchfreunde nach Glane und stöberten nach spannenden Krimis, lustigen Bilderbüchern, romantischen Liebesgeschichten und interessanten Sachbüchern. Und alle wurden fündig, die meisten sogar mehrmals, so dass jeder mit vollen Taschen aus dem Pfarrheim wieder herauskam.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN