Herbstzauber und Farbenpracht Die Laga-Blumenhalle in Bad Iburg wurde ein letztes Mal verwandelt

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Blumenhallen-Verwandler schwelgen in Herbst-Stimmung: (von links) Marlies Holiet-Franken, Ulla Rankers-Langels, Manuela Weertz, Willi Rankers und Norbert Bendick. Foto: Carolin HlawatschDie Blumenhallen-Verwandler schwelgen in Herbst-Stimmung: (von links) Marlies Holiet-Franken, Ulla Rankers-Langels, Manuela Weertz, Willi Rankers und Norbert Bendick. Foto: Carolin Hlawatsch

Bad Iburg. „Ernte und Dank“ lautet das Motto, das am Freitag, 28. September, in der Blumenhalle auf der Landesgartenschau in Bad Iburg eingeläutet wurde. Zum letzten Mal im Veranstaltungszeitraum der Laga wechselten die Gärtner und Floristen nun die Dekoration.

Mit insgesamt 13 verschiedenen Blumenschauen schmückten Ulla Rankers-Langels und ihr Team in den letzten fünf Monaten die Blumenhalle. Nach einem „Indian Summer“-Thema zieren nun typische Herbstpflanzen wie Heidekraut, Astern, Gräser, Alpenveilchen und Chrysanthemen den stets gut besuchten Laga-Bereich. Auch regionales und saisonales Obst und Gemüse darf beim neuen Motto „Ernte und Dank“ nicht fehlen. „Die Düfte der entsprechenden Blumen und dazu die Vielfalt an Früchten versprühen einen richtigen Herbstzauber“, schwärmt Ulla Rankers-Langels während sie grüne, gelbe und orange Kürbisse in einem Regal verteilt. 

Kürbisse dürfen nicht fehlen beim Herbst-Motto Erntedank: Ulla Rankers-Langels vom Gärtner- und Floristen-Team der Laga-Blumenhalle gestaltet einen Teilbereich. Foto: Carolin Hlawatsch

Besucher schlendern in der Halle vorbei an einem üppig ausgestatteten und nostalgisch anmutenden Marktstand: Äpfel, Birnen, Kohl und sogar Kartoffeln in Herzform gibt es zu bestaunen. Vier Tage benötigte das fünfköpfige Gärtner- und Floristen-Team für die herbstliche Verwandlung der Blumenhalle, die während des Umbaus geöffnet blieb.

Besucher wünschen praktische Tipps

Dabei standen die kreativen Experten den Besuchern auch für Fragen und Anregungen rund um Gartengestaltung zur Verfügung. „Viele Leute die hierherkommen sind sehr interessiert und fachkundig“, stellte Ulla Rankers-Langels fest, die häufig nach Gießtipps oder Gehölzarten gefragt wurde. Bei der Dekoration ginge der Trend aktuell zu Einfachheit und Natürlichkeit. Das spiegele sich nicht nur in der Blumenhalle, sondern auch draußen in der Wechselbepflanzung und den Höhenabstufungen in den Laga-Blütenterassen und dem Blütenfeuerwerk wieder. 

Der urige Marktstand ist ein Hingucker bei dem Blumenhallen-Motto „Ernte und Dank“. Foto: Carolin Hlawatsch

Rückblickend auf die Laga und auch aus ihrer vierzigjährigen Erfahrung als europaweit tätige Gartenschau- und Event-Floristen können Ulla Rankers-Langels und ihr Mann Willi Rankers sagen, dass gerade die farbenprächtigen Pflanzen-Dekorationen des Herbsts bei den Besuchern gefragt sind. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stünden aber auch Rosenschauen, wie sie im Juni in der Laga-Blumenhalle stattfand, sowie das Ausstellungsthema Kräuter und Gewürze.

Viele persönliche Grüße hinterlassen

Was das Ehepaar mit dem grünen Daumen bisher noch nicht so erlebt habe, sei die Aktionsfreude der Besucher: „Die „Ich-War-Hier-Wände“ der Blumenhalle sind bunt und voll geschrieben, sogar über die Papiere hinaus auf die Holzhintergründe. Einige Gäste, die uns von anderen Gartenschauen kennen, habe uns sogar persönliche Grüße auf der Wand hinterlassen“, staunen die beiden, bevor sie sich wieder ganz dem Herbstzauber widmen und einen Tontopf mit dunkelroten Astern in die, von der warmen Altweibersommer-Sonne durchfluteten Blumenhalle tragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN