Ein Artikel der Redaktion

Ehrenamtlich Tätige engagieren sich 15 Flüchtlinge aus der Ukraine finden in Bad Iburg ein Zuhause

Von Axel Ebert | 08.04.2022, 05:45 Uhr

Hoffnung gepaart mit Dankbarkeit, Skepsis und dem Wunsch nach Ruhe: In Ludmillas Augen spiegelt sich die seelische Zerrissenheit ukrainischer Flüchtlinge wider, die dem Krieg im eigenen Land entkommen sind. 15 von ihnen haben Zimmer in der ehemaligen Jugendherberge in Bad Iburg bezogen, 50 hätten es bis Mittwochabend sein sollen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden