Eisenbahn-Tradition Mit dem Oldie-Triebwagen zur Laga

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


pm/wie Bad Iburg/Lienen/Lengerich. Es muss nicht immer eine Dampfloksein: An diesem Wochenende holen die Lengericher Eisenbahnfreunde einen echten Triebwagen-Oldie aus dem Schuppen, spanne ihn vor ihren Zug und pendeln damit am Sonntag zwischen Laga und Lengerich.

Auf der seit Jahren bis auf wenige Fahrten brachliegenden ehemaligen TWE-Strecke ist das Eisenbahnleben zurückgekehrt: Rund 2000 Schwellen wurden ausgetauscht, teilweise die Schienen erneuert und tonnenweise Schotter verbaut und gestopft. Die marode Brücke über die Straße „Zwischen den Wellen“ in Bad Iburg wurde schließlich im Februar ersetzt. ( Weiterlesen: Marode Eisenbahnbrücke in Bad Iburg wird erneuert)

Am 21. April war es dann soweit: Das hergerichtete Teilstück bestand seine Feuerprobe, als die Dampflok 78468 samt drei Donnerbüchsen, Gepäckwagen zur Landesgartenschau rollte. Am Sonntag haben nun alle Eisenbahnfans Gelegenheit, mit einem auch schon über 90 Jahre alten,historischen Triebwagen zwischen Laga und Lengerich pendeln. ( Weiterlesen: Mit der Dampflok von Lengerich zur Laga in Bad Iburg)

Der VT 03 wurde 1927 von Wegmann in Kassel an die damalige Reichsbahn ausgeliefert. 1953 musterte die Bahn den Triebwagen aus und verkaufte ihn an die Württembergische Eisenbahn Gesellschaft (WEG), für die er bis Ende der 70er Jahre zwischen Vaihingen und Enzvaihingen unterwegs war. Danach kam er zur Teutoburger Wald- Eisenbahn, die den Triebwagen Anfang der 80er Jahre gründlich aufarbeitete und ab 1985 überwiegend als Schlepptriebwagen im Güterverkehr, aber auch im Personensonderverkehr einsetzte. Anfang September 2009 übernahm dann die Eisenbahn-Tradition das damals schon gut 80 Jahre alte Fahrzeug.

Und am Sonntag ist der Oldie nun als „Laga-Express“ unterwegs: Gleich vier Mal – um 9.30 Uhr, um 11.30 Uhr, um 15.30 Uhr und um 17.30 Uhr heißt es am Lengericher Stadtbahnhof gegenüber der Post an der Bergstraße „Einsteigen und Türen schließen“. Zugestiegen werden kann am Stadtbahnhof, am Personenbahnhof Lengerich-Hohne (gegenüber dem Bundesbahnhof) und am Haltepunkt Lienen (bei Möbel Kielhorn). Der Haltepunkt in Lienen-Höste wird wegen Bauarbeiten aktuell nicht bedient.

Der Fahrpreis für Hin- und Rückfahrt 3. Klasse beträgt für Erwachsene neun Euro und für Kinder von vier bis zwölf Jahren 4,50 Euro. Die einfache Fahrt kostet sechs beziehungsweise drei Euro.Fahrkarten gibt es auch beim Schaffner im Zug. Es wird kein Fahrradtransport angeboten. Die Stadt Bad Iburg organisiert den Bustransfer zum Laga-Gelände.

Bei Vorlage der Fahrkarte an der Laga-Kasse wird der Eintrittspreis ermäßigt. Weitere Pendelfahrten mit dem Teuto-Express finden am 3. Juni, 1. Juli, 5. August und 2. September statt. Mehr unter www.eisenbahn-tradition.de. ( Weiterlesen: Sieben Sonderzüge zur Laga in Bad Iburg)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN