Mehr als 8000 Euro für guten Zweck Erfolgreiche Spendenaktion im EKZ-Markt in Bad Iburg

Von Rolf Habben

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Iburg. Zehn Wochen lang konnten die Iburger Bürger ihren Einkauf im EKZ Lebensmittelmarkt an der Fuchsbreite in einer Spendenwandaktion mit einem guten Zweck verbinden.

Für jeden Einkauf ab zehn Euro erhielt der Kunde in der Zeit vom 5. Februar bis 14. April einen Chip mit einem Wert von zehn Cent, den er in einer Spendenwand in eines der 32 Röhrchen deponieren konnte. Die einzelnen Röhrchen repräsentierten jeweils einen von insgesamt 32 Vereinen und Einrichtungen des gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und sportlichen Lebens im Heilbad. Alle waren am 1. Februar vorab zu einer Auftaktveranstaltung und Information eingeladen.

Geschäftsführer Markus Schürmann und Filialleiter Olaf Taschenmacher zeigten sich überrascht und erfreut zugleich: Mehr als 8200 Euro wurden in den Wochen gesammelt. Die Aktion war quasi eine Entschädigung an die Kunden, die unter der lange währenden Baustellensituation an der B 51 zu leiden hatten. Darüber hinaus sollte die Spendenaktion auch ein Zeichen des Engagements für das Iburger Vereinsleben sein. Die Aktion habe zum ersten Mal in Bad Iburg stattgefunden und sei als Premiere „super gelaufen“. Hin und wieder habe er neugierig die Röhrchen kontrolliert und eine Zwischenbilanz gezogen, wollte Schürmann nicht verhehlen.

In der vergangenen Woche waren alle Teilnehmer zur symbolischen Scheckübergabe eingeladen. Niemand von ihnen wusste im Vorfeld, mit welcher „Gewinnausschüttung“ er rechnen konnte, so dass die Spannung in den Gesichtern deutlich abzulesen war. Die einzelnen Schecks gingen von 45,40 Euro aufwärts bis zur Höhe von 743,50 Euro. Ganz vorne lag auf dem dritten Rang der Kindergarten St. Hildegard in Ostenfelde. Kita-Leiterin Bernadette Erpenbeck konnte sich über 576,30 Euro freuen. Dankbar nahmen auch Ansgar Buchholz und Lea Sperandio von der Behinderten Freizeitgruppe Bad Iburg ihren Scheck über 647,80 Euro entgegen.

„Abräumer des Tages“ war der TuS Glane. Matthias Kuschel, 2. Vorsitzender des Vereins und Franz Buchholz, Leiter der Fußballabteilung, nahmen fast schon professionell aber hocherfreut und ebenso dankbar einen Scheck über 743,50 Euro entgegen. Abschließend fanden sich alle Gewinner vor dem Einkaufsmarkt zum gemeinsamen Foto und Erfahrungsaustausch ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN