„Ich war sehr aufgeregt“ Linus aus Bad Iburg über seinen Auftritt bei Sky

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Linus aus Bad Iburg hatte am Mittwoch seinen großen Auftritt im Fernsehen. Im Vorfeld des Champions-League-Spiels von Bayern München gegen Real Madrid sprach der 13-Jährige im Studio von Sky über seinen Youtube-Kanal und durfte anschließend das Spiel sogar live im Stadion verfolgen.

Der Bezahlsender Sky hatte Linus aufgrund eines Fallrückzieher-Videos ins Studio eingeladen, das der Schüler aus Bad Iburg vor etwa drei Jahren auf seinem Youtube-Kanal „LiHa2004“ veröffentlicht hat. „Die Anfrage kam völlig überraschend“, erzählte Linus Vater Klaus-Martin Meyer, der seinen Sohn nach München begleitete, im Vorfeld. Die Redaktion von Sky war im Zuge des sehenswerten Ronaldo-Fallrückziehertreffers im Champions-League-Viertelfinale gegen Juventus Turin auf das Youtube-Video von Linus gestoßen.

„Ich war sehr aufgeregt“

Der zunächst für den 11. Aprill 2018 geplante Besuch im Sky-Studio vor dem Viertelfinal-Rückspiel von Bayern München gegen den FC Sevilla fiel noch ins Wasser, weil die vom bayerischen Gewerbeaufsichtsamt geforderten Formulare nicht rechtzeitig auszufüllen waren.

Am vergangenen Mittwoch war es dann aber so weit: Im Rahmen der Live-Sendung im Sky-Studio vor dem Spiel des FC Bayern gegen Real Madrid kam Co-Moderator Riccardo Basile auf den im Publikum sitzenden Linus zu und stellte ihm Fragen zu seinem Youtube-Kanal, den er bereits seit 2012 betreibt. Mehr als 5000 Abonnenten und zwei Millionen Aufrufe seiner Videos, in denen sich alles um Fußball dreht, hat der große Bayern-Fan dort bereits zu verzeichnen. (Lesen Sie hier: Das sagte der zehnjährige Linus 2015 über seinen Youtube-Kanal.)

„Ich war sehr aufgeregt“, erzählt Linus, der seinen Auftritt aber gut meisterte. Am Mittwoch sei es vom Flughafen in München über das Hotel direkt ins Studio gegangen. „Dort wurde mir dann alles erklärt und Riccardo hat die Fragen mit mir besprochen“, sagt er.

Zudem traf Linus auch auf die Expertenrunde um Christoph Metzelder, Tayfun Korkut und Erik Meijer, die alle sehr nett und locker gewesen seien. Das bestätigt auch Vater Klaus-Martin, der stolz erzählt: „Ich war noch nie hinter den Kulissen einer Fernsehsendung, das war sehr interessant. Mein Sohn hat mich dort hingebracht, da bin ich natürlich dankbar.“

„Die Bratwurst an der Bremer Brücke schmeckt besser“

Für seinen Tipp auf einen Bayern-Sieg im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid bekam Linus dann sogar noch zwei Tickets für das Spiel geschenkt. Im Anschluss an seinen Auftritt im Studio ging es mit einer Limousine direkt in die Allianz-Arena: „Ich war zum ersten Mal dort, das war wirklich cool“, erzählt Linus. Eigentlich hatte sein Vater ihm versprochen, ihn bei einer Million Aufrufe seiner Youtube-Videos ins Stadion nach München einzuladen. Das habe aber aus mehreren Gründen bisher nicht geklappt, weswegen die Einladung von Sky umso besser passte.

Auch wenn der Besuch im großen Stadion von Bayern München ein tolles Erlebnis gewesen sei, eine Sache hatte Linus doch zu bemängeln: „Die Bratwurst dort hat nicht so gut geschmeckt. Die ist an der Bremer Brücke (Stadion des VfL Osnabrück, Anm. d. Red.) besser“, stellt der Fußballspieler von TuS Glane fest, der auch Fan der Lila-Weißen ist.

„Wir holen das Triple!“

Rückmeldungen zu seinem Fernsehauftritt habe es schon von seiner Familie, Freunden, Fußballkollegen und sogar von seiner Lehrerin gegeben, erzählt Linus. Auch die Abrufzahlen seiner Videos seien am Mittwochabend höher gewesen als üblich.

Mit Youtube will der 13-Jährige auf jeden Fall weitermachen: „Zur WM ist einiges geplant“, kündigt er an. Und über das Rückspiel des FC Bayern bei Real Madrid nach der 1:2-Niederlage am Mittwoch sagt der junge Fußball-Experte: „Die Bayern schaffen das noch und dann holen wir das Triple!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN