Informationen: Preise, Parken etc. Landesgartenschau in Bad Iburg: Alles was man wissen muss

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Iburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wenn es um Blumen geht, rechnen die Laga-Macher in Tausenden. Der Endspurt für die Iburger läuft. Foto: David EbenerWenn es um Blumen geht, rechnen die Laga-Macher in Tausenden. Der Endspurt für die Iburger läuft. Foto: David Ebener

Bad Iburg. Am 18. April öffnet die Bad Iburger Landesgartenschau. Wie kommt man hin, wo kann man parken und was kostet der Eintritt? Alle Informationen zur Laga 2018 finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Die Landesgartenschau 2018 in Bad Iburg beginnt am Mittwoch, 18. April und endet am Sonntag, 14. Oktober. Sie ist täglich geöffnet, Einlass ist von 10 bis 19 Uhr. Bis zum Einbruch der Dunkelheit dürfen Besucher auf dem Gelände verweilen. Bei Sonderveranstaltungen gelten gesonderte Kassen-, Einlass- und Aufenthaltszeiten.

Rein und raus

Es gibt zwei Eingänge mit Kassenhäuschen, den Haupteingang am Kreisel „Holperdorper Tal“ und den Stadteingang an der Beckerteichpforte. Ausgänge finden sich an den Eingängen sowie an der Südseite des Schlosses und am Parkplatz am Waldkurpark.

Gastronomie

Es gibt drei Gastronomie-Standorte. 1. Das Haupt-Gastronomiezelt liegt an den Blütenterrassen (Innenplätze 260, Außenplätze 300), Selbstbedienung, Bedienung auf Reservierung. 2. Im Charlottenseepark liegt ein Gastronomiepavillon mit 30 Innen- und 180 Außenplätzen, Selbstbedienung, Bedienung auf Reservierung. 3. Ein weiterer Gastronomiepavillon befindet sich am Haupteingang. Hier gibt es 60 Außenplätze, Selbstbedienung.

Für Gruppenreisende ab 10 Personen besteht die Möglichkeit, vorab eine Menüauswahl zu treffen. Die Reservierung erfolgt in der Hauptgastronomie.

Eintrittspreise

Erwachsene (inklusive eigener Kinder oder Enkel bis 17 Jahre) zahlen 18,50 Euro für die Tageskarte oder 120 Euro für eine Dauerkarte.

Ermäßigte Erwachsenenkarten kosten 16 Euro, Dauerkarten 100 Euro. Zum Erwerb ermäßigter Karten sind Studierende, Auszubildende und Schüler ab 18 Jahren berechtigt, Empfänger von Arbeitslosengeld I und II sowie von Grundleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende sowie Personen ab einem Grad der Behinderung von 70, außerdem Inhaber der Niedersächsischen Ehrenamtskarte. Mit entsprechenden amtlichen Nachweisen erhalten sie die ermäßigte Eintrittskarte. Sofern laut Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist, hat diese freien Eintritt.

Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren (ohne Begleitung der Eltern oder Großeltern) zahlen 5 Euro, Gruppen ab 20 Personen pro Person 15,50 Euro, Schulklassen ab 15 Schülern je Schüler 4,50 Euro. Begleitpersonen von Jugend-/Kindergruppen: Pro zehn Kinder ist ein Betreuer frei.

Für Kurgäste mit einer Kurkarte der Orte Bad Iburg, Bad Essen, Bad Laer und Bad Rothenfelde gibt es für 40 Euro eine Kurgastkarte mit der Gültigkeit von drei Wochen.

Haustiere und Fahrräder

Das Mitnehmen von Hunden auf das Laga-Gelände ist nicht zugelassen. Ausgenommen sind Begleithunde von Menschen mit Behinderung. Es ist nicht erlaubt, Hunde im Auto zurückzulassen. Auch sind Fahrräder, Segways, Roller und andere Fahrzeuge auf dem Laga-Gelände nicht gestattet. An den Eingängen sind Fahrradparkplätze ausgewiesen.

Anreise

Mit dem Auto: Aus dem Norden (Bremen/Hamburg): A1 Richtung Dortmund bis zum Autobahnkreuz Osnabrück/Lotte. Hier auf die A30 Richtung Hannover, Ausfahrt Osnabrück Nahne/Bad Iburg. Weiter über die B51 (ca. 13 Kilometer). Aus dem Süden (Köln/Dortmund): A1 Richtung Münster/Osnabrück, Ausfahrt Lengerich. Weiter über Lienen nach Bad Iburg (ca. 22 Kilometer). Aus dem Westen (Niederlande/Rheine): A30 Richtung Hannover, Ausfahrt Osnabrück-Nahne/Bad Iburg. Weiter über die B51 (ca. 13 km). Aus dem Osten (Berlin/Hannover): A2 bis Bad Oeynhausen. A30 Richtung Osnabrück/Hengelo, Ausfahrt Osnabrück-Nahne/Bad Iburg. Weiter über die B51 (ca. 13 km). Vor Ort den Ausschilderungen folgen.

Mit dem Bus: Aus Richtung Osnabrück mit den Linien 400, 465 und 466 in etwa 35 Minuten. Aus Bad Rothenfelde über Bad Laer und Glandorf mit den Linien 400 und 465 und 466 in etwa 33 Minuten. Ausstieg Haupteingang „Holperdorper Tal oder Beckerteichpforte.

Per Bahn: Bis zum Hauptbahnhof in Osnabrück, von dort mit dem Bus oder Taxi nach Bad Iburg.

Mit dem Fahrrad: Fahrradstellplätze finden Sie an den Eingängen „Holperdorper Tal“ und Beckerteichpforte.

Parken

Es gibt ausreichend kostenfreie Parkplätze für Pkw und Wohnmobile in der Nähe des Laga-Geländes. Ein Leitsystem führt direkt zu den Parkplätzen im Holperdorper Tal, von dort fährt ein Shuttle.

Führungen

Sieben unterschiedliche Führungen bietet die Laga

  • „In den verwunschenen Wald“: Ort Waldkurpark. Dauer 1,5 Stunden. 75 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25.
  • „In die Gärten, die bewegen“: Ort Blütenterrassen und Waldkurpark. Dauer 1,5 Stunden. 75 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25 Personen.
  • „In die bunte Vielfalt der Gartenkunst“: Ort Blütenterrassen und Charlottenseepark. Dauer 1,5 Stunden. 75 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25 Personen.
  • „In die Erlebnisreise zum Ritterschloss“: Ort Charlottenseepark und Schloss Iburg. Dauer 2 Stunden. 80 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25 Personen.
  • „In die Ruhe der Natur“: Barrierefreie Führung. Dauer 1,5 STunden. 75 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25 Personen.
  • „In die Erlebniswelt von Kneipp: Hautnah“: Barfußführung. Dauer 1,5 Stunden. 75 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt. Bis maximal 25 Personen.
  • „In die Entdeckertour für unsere Kleinen“: Kinderführung mit Infos zu Flora und Fauna. Die Tour ist individuell gestaltbar. 1 bis 1,5 Stunden. Bis maximal 25 Personen.

Ansprechpartnerin ist Joanna Hagemeyer, Tel. 05403/404-812, Mail gruppenreisen@laga2018-badiburg.de

Veranstaltungen

1500 Veranstaltungen finden vom 18. April bis 14. Oktober auf dem Landesgartenschau-Gelände statt. Die erste am Eröffnungstag um 14 Uhr ist Yoga für alle im Charlottenseepark, die letzte am 14. Oktober ist ein Gottesdienst in der Waldkirche um 12 Uhr. Dazwischen ist das Spektrum breit und bunt, vom Philharmonic Volkswagen Orchestra über ein Oldtimer-Wochenende, ein Zauber-Wochenende bis zum Steampunk-Treffen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN