Sicherheitstraining „Fit im Auto“ Seniorenbeirat arbeitet mit Verkehrswacht zusammen

Von Petra Pieper


Bad Iburg. Der Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg bietet den älteren Bewohnern des Ortes mehrere Veranstaltungen an: Ein Sicherheitstraining „Fit im Auto“, Informationsveranstaltungen zum Thema „Patientenrechte“ und „Patientenverfügung“ sowie einen Tagesausflug nach Hannover.

Beiratsvorsitzender Hartmut Baumann begrüßte in der ersten Sitzung des neuen Jahres Thomas Göhrke von der Verkehrswacht Bad Iburg, der ein Fahrsicherheitstraining für Senioren vorstellte. Das halbtägige Programm „Fit im Auto“ wird in Kooperation von Landkreis, Polizei, Fahrschulen und Verkehrswacht angeboten. In Gruppen von sechs Personen absolvieren die Teilnehmer nach kurzer theoretischer Einführung verschiedene praktische Übungen. Dazu lernen sie auf einem Verkehrsübungsplatz ihren eigenen Pkw und seine technischen Möglichkeiten, zum Beispiel neuartige Assistenzsysteme, besser kennen, üben Slalom fahren, bremsen, rangieren und einparken. Nach einer kleinen Pause geht es in einem zweiten Übungsteil um das Verhalten im realen Straßenverkehr auf öffentlichen Straßen. Drei Personen fahren in einem Fahrschulwagen mit Fahrlehrer, der während oder nach der Fahrt Tipps Hinweise gibt. Das Ganze laufe garantiert ohne Stress und Druck ab, sagte Göhrke, deshalb seien die Trainings auch immer sehr schnell ausgebucht.

Weiterlesen: Seniorentag, Wohngeld, Fahrsicherheit – Sitzung des Bad Iburger Seniorenbeirats

Verkehrswacht

Die nächsten Termine sind in Georgsmarienhütte am 20. April. und 3. August, jeweils von 9 bis 13 Uhr, sowie in Bad Rothenfelde am 9. Mai und 22. August von 13 bis 17 Uhr. Anmeldungen unter www.sicherheitstraining-osnabrueck.de oder Telefon 0541/ 501-1029. Die Kosten betragen 30 Euro pro Person. Wenn genügend Nachfrage in Bad Iburg bestehe, könne die Verkehrswacht Bad Iburg in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat eigene Termine vor Ort anbieten, regte Göhrke an. Eine am selben Abend neugebildete Arbeitsgruppe der Senioren wird sich darum kümmern.

Weitere Angebote des Seniorenbeirats für die älteren Bewohner Bad Iburgs sind Vorträge von Heinz E. Wallenstein zum Thema „Patientenrechte“ am 11. April und zu „Patientenverfügung/Notfallmape“ am 13. Juni. Beide Termine finden jeweils um 14.30 Uhr im Christophorusheim statt.

Weiterlesen: Vier neue Mitglieder – Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg neu gewählt

Landtagsbesuch

Am 17. Mai ist ein Besuch des Niedersächsischen Landtags in Hannover mit Teilnahme an einer Plenarsitzung vorgesehen. Zudem werden die Herrenhäuser Gärten angesteuert. Karten für die Busfahrt zum Preis von 20 Euro wird es im Vorverkauf im Tourist-Büro im Stadthaus, Gografenhof 3, geben.

Berichte über die Teilnahme von Mitgliedern am Landes-Seniorenrat in Bad Zwischenahn, zur Zusammenarbeit mit anderen Seniorenbeiräten im Landkreis und zum Stand der Vorbereitungen für den geplanten Seniorentag in Bad Iburg am 30. September rundeten die Sitzung ab. Das nächste Arbeits-Zwischentreffen des Seniorenbeirats findet am 14. März statt. Mehr aus Bad Iburg im Netz