Jederzeit für Bürger einsehbar Finanzausschuss Bad Iburg plädiert für Meldesystem

Bad Iburgs Bürgermeisterin Annette Niermann plädiert für die Einrichtung eines Ereignismeldesystems, das von den Bürgern eingesehen werden kann. Foto: Michael GründelBad Iburgs Bürgermeisterin Annette Niermann plädiert für die Einrichtung eines Ereignismeldesystems, das von den Bürgern eingesehen werden kann. Foto: Michael Gründel

Bad Iburg. Das Schlagloch, die defekte Laterne, die ausgefahrenen Bankette: Derartige Hinweise gehen bislang über verschiedene Kanäle – nicht zuletzt auch über die Telefone der Ratsmitglieder – bei der Verwaltung ein. Nun soll nach dem Willen des Betriebs- und Finanzausschusses die Einrichtung eines Ereignismeldesystems nach Osnabrücker Vorbild geprüft werden.

Über das System können in Osnabrück nicht nur Beschwerden online weitergegeben werden. Sie sind mit ihrem jeweiligen Bearbeitungsstatus auch zu jeder Zeit für alle Bürger einsehbar. So mancher bislang mehrfach eingegangene Hinweis würde sic

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN