Ein Artikel der Redaktion

Vortragsreihe ab dem 25. Februar Auch im Bad Essener Kräutergarten beginnt die Saison

Von Kerstin Balks, Kerstin Balks | 09.02.2017, 13:00 Uhr

Auch in diesem Jahr ist Christine Welzel-Leinker mit dem Wissen und den Produkten ihres heilenden Garten wieder auf den Ippenburger Festivals vertreten. Kräuterinteressierte können sich dafür die Termine 28. April bis 1. Mai und 22. bis 24. September vormerken. Darüber hinaus bietet die Bad Essenerin aber auch Kurse an, in denen sie ihr Wissen um die Heilkräfte der Pflanzen weitergibt.

Ihr erster Kurs dieses Jahres beginnt am Samstag, 25. Februar, mit einer „Einführung in die Heilpflanzenkunde“. Eine eigene pflanzliche Hausapotheke anzulegen, dazu lädt der Vortrag „Heilpflanzen durch das ganze Jahr“ am Samstag, 25. März, ein. Welche Pflanzen werden in den jeweiligen Monaten wachsen und wo gegen können sie eingesetzt werden? Wie können die Heilkräuter konserviert werden? lauten die Fragen, die dabei beantwortet werden. Es werden Grundkenntnisse, wie Bestimmung, Sammelzeiten, Lagerung, Dosierung und das Erkennen von Giftpflanzen vermittelt.

Kleine Paradiese

Am Samstag, 22. April, stehen „Berühmte Frauen und ihre Gärten“ im Mittelpunkt. Vita Sackville-West, Elisabeth von Arnim, Kaiserin Joséphine und Sophie von Hannover waren sicherlich zu ihrer Zeit privilegierte Frauen in der Gesellschaft. Dennoch geht von ihnen heute noch ein Zauber aus, von dem sich Hobbygärtnerinnen anstecken lassen, um ihren großen Vorbildern durch Anlegen kleiner Paradiese zu folgen.

Um „Hildegard von Bingen und ihre universelle Medizin“ geht es am Samstag, 27. Mai. Die Ordensfrau und Mystikerin hinterließ Anweisungen zur gesunden Lebensführung, zu Diäten, Ausleitungsmethoden und ungefähr 2000 Rezepturen, größtenteils aus dem pflanzlichen Bereich. Der Vortrag befasst sich einleitend mit der Religiosität Hildegard von Bingens und stellt deren pflanzliche Rezepturen für den Hausgebrauch vor.

Was wir riechen, vermag unsere Seele weitaus mehr zu berühren, als alles was wir nur hören und sehen. Die schönsten Dufterlebnisse bietet oft die Natur. Im Vortrag „Natürliche Düfte berühren deine Seele“ am Samstag, 24. Juni, wird die Wirkungsweise ätherischer Öle erläutert. Anhand von Duftproben haben Vortragsteilnehmer die Möglichkeit, ihre individuelle Duftvorliebe herauszufinden.

Spiritualität in der Natur

Überall in der Natur finden wir die heilende Energie der göttlichen Schöpfung. Der wechselnde Jahreskreislauf steht beispielhaft für ein Menschenleben, mit all seinen Höhen und Tiefen. Der Frage, was können wir daraus lernen, geht Christine Welzel-Leinker am Samstag, 26. August, beim Vortrag mit Gartenführung unter dem Titel „„Natur und Spiritualität“ nach.

„Stress- und Burnout-Prophylaxe in der Natur“ ist das Thema am Samstag 30. September. Ein totaler Burnout kommt nicht unangekündigt. Körperliche Symptome zeigen oft die psychische Überbelastung an. Doch die Lebensumstände erwarten ein Durchhalten und Weitergehen. Eine Möglichkeit, den Totalausfall zu verhindern, besteht im achtsamen Aufenthalt in und mit der Natur. Die Wirkstoffe unserer heimischen Heilpflanzen können in Form von Tees, Tinkturen oder Pflanzenölen begleitend eingesetzt werden.

Begrenzte Teilnehmerzahl

Sämtliche Veranstaltungen finden samstags von 15 bis 17 Uhr in Winter- und Sommergarten der „Kräuterfrau“, An der Leuchtenburg 4, in Bad Essen statt. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um verbindliche Anmeldung gebeten, wobei Gruppen ab fünf Personen auch Zusatztermine, auch außerhalb, buchen können. Weitere Informationen im Internet unter www.derheilendegarten.info oder telefonisch unter 054723/1073 oder per E-Mail an christine.welzel.leinker@gmail.com