Ein Artikel der Redaktion

Viele begeisterte Besucher Buntes Lichtermeer im Solepark Bad Essen

Von Sabine Niemer | 12.09.2016, 15:18 Uhr

Der illuminierte Bad Essener Solepark begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einer glanzvollen Atmosphäre beim Lichterfest. Jetzt war es wieder soweit. Die Veranstaltung wurde übrigens 2010, im Jahr der Landesgartenschau, ins Leben gerufen.

Am Samstagabend fand das Lichterfest im Bad Essener Solepark statt. Zum Auftakt um 19 Uhr hatten sich bereits zahlreiche Besucher bei schönstem Sommerwetter zusammengefunden, um dem stimmungsvollen Event beizuwohnen. Je später der Abend, desto schöner erstrahlte der Park. Mehrere tausend Kerzen in bunten Gläsern sowie viele Lampions in den Bäumen verwandelten den Park in ein buntes Lichtermeer, das für eine einzigartige Atmosphäre und viel Begeisterung sorgte.

Spektakuläre Feuershow

Für das passende Entertainment waren verschiedene Akteure zuständig. Die Tanzsportgarde Bad Essen war ebenso mit von der Partie wie die Blockflötengruppe des Heimatvereins Oberbauerschaft, Jana Friedrich und Johanna Erdmann mit Gesangs- und Klaviereinlagen sowie „Fire Anima“ mit einer spektakulären Feuershow, die passend zum erleuchteten Solepark für weitere glanzvolle Licht-Highlights sorgte. Auch für Verpflegung und Getränke war gesorgt. Insgesamt verlebten die Besucher einen schönen Abend in illuminierter Umgebung.

„Kundige Bürger“

Der Kur und Verkehrsverein Bad Essen hatte mit Hilfe der „Kundigen Bürger Bad Essen“ die Planung und Organisation des Lichterfestes in Angriff genommen und den Park in einem aufwendigen Prozedere dekoriert. Mit viel Liebe zum Detail entstanden kunstvolle Herzen, Schmetterlinge und Muster aus den bunten Lichtgläsern. Auch mit Hilfe der beim Fest anwesenden Kinder wurden die Kerzen schließlich angezündet und verwandelten den Solepark in eine wunderschöne Kulisse, die bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beeindruckte und für staunende Blicke sorgte. Und so mancher äußerte: „Da steckt unglaublich viel Mühe, Arbeit und Liebe hinter.“