Ein Artikel der Redaktion

Versammlung der Feuerwehr Jahresbericht und Kommandowahlen in Lockhausen

Von Hubert Dutschek, Hubert Dutschek | 23.02.2016, 10:27 Uhr

Zur Mitgliederversammlung trafen sich die aktiven Feuerwehrmänner und die Kameraden der Altersabteilung im Feuerwehrhaus Laut Bericht des Ortsbrandmeisters Udo Hörsemann verzeichnete die Wehr zum Jahresende 23 Aktive mit einem Durchschnittsalter von 42,8 Jahren.

Der Altersabteilung gehören 13 Kameraden an. Ein Jugendlicher ist Mitglied in der Gemeindejugendfeuerwehr.

Einer der ersten Tagesordnungspunkte war die Neuwahl des Kommandos - mit folgendem Ergebnis: Manfred Olfens zum Kassenwart, Frank Bormann zum Sicherheitsbeauftragten, Frank Steegmanns zum Gruppenführer, Dietmar Redecker zum Atemschutzobmann, Florian Jordan zum Schriftführer, Daniel Hartmann zum Gerätewart, Dirk Beutel zum Getränkewart und Walter Schölzel zum neuen Kassenprüfer.

18 Gruppendienste

Im Tätigkeitsbericht zählte Hörsemann wichtige Ereignisse auf. Es gab sieben Versammlungen der Ortswehr. Es wurden 18 Gruppendienste durchgeführt. Eine Gemeindeübung fand nicht statt. Mehrere Hydranten und ein Feuerlöschteich wurden winterfest gemacht. 16 Kameraden besuchten einen Erste-Hilfe-Kurs.

Zur Absicherung von Einsatzstellen wurden Leuchtmittel und Warnkegel angeschafft. Verschiedene Veranstaltungen im Rahmen der Kameradschaftspflege wurden durchgeführt. Wie auch schon in den zwei Vorjahren gab es in Lockhausen keine Brandeinsätze. Zur Beseitigung von Ölspuren oder Unwetterschäden in der Ortschaft rückte die Wehr achtmal aus. Zur nachbarschaftlichen Löschhilfe wurden die Lockhauser im Dezember zu einem Brand in Wehrendorf angefordert. Weitere Einsatzanlässe waren größtenteils Sturm- oder Hochwasserschäden im gesamten Gemeindegebiet. Hinzu kamen noch etliche Brandsicherheitswachen. In der Summe ergab sich ein Zeitaufwand von knapp 2800 Stunden.

Ein kleiner Pokal

Für die höchste Dienstbeteiligung erhielten Thorsten Bexter, Manuel Bußmann und Dietmar Redecker einen kleinen Pokal. Zum Schluss der Versammlung dankten Manfred Leinker als stellvertretender Ortsbürgermeister und Jens Wagener als stellvertretender Gemeindebrandmeister den Kameraden für die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle der Einwohner Lockhausens und der Gemeinde Bad Essen.