Ein Artikel der Redaktion

Durch Angelschnur verletzt Ausgewildert in Eielstädt: Wie ein Uhu zu seinem zweiten Leben kam

Von Andreas Schnabel | 25.03.2021, 17:16 Uhr

Ende Februar wurde in der Nähe der Fischteiche an der Straße "Zur Schlucht" in Bad Essen-Eielstädt ein flugunfähiger Uhu aufgefunden. Der verletzte Vogel, um dessen Schwinge sich eine Stück Angelschnur gewickelt hatte, wurde in Hellern gesund gepflegt. Und erlebt nun ein Happy End im Steinbruch.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden