Ein Artikel der Redaktion

Proben für „Bis ans Limit“ Neues Theaterstück wird in Bad Essen aufgeführt

11.06.2016, 16:48 Uhr

Im Monat Juli wird wieder gespielt in Bad Essen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Premiere im Theater im Waggon neben der Kunstschule.

Nach der ersten Inszenierung von „Herr Metitsch“ im vergangenen Herbst startet die Kunstschule Bad Essen nun mit der Probenphase vom zweiten Stück.

Das Team aus Fabian Müller (Regie) und Katharina Uhlmann (Schauspiel) arbeitet erneut an einem Ein-Personen-Stück. Der Titel ist „Bis ans Limit“.

Worum geht es? Die 16-jährige Hanna steckt mitten in der Pubertät. Klasse! Die Eltern nerven, und Schule ist kacke. Nur in Alkohol, Partys und Drogen findet Hanna Halt. Sie reizt ihr Leben aus – bis ans Limit.

Aus der Entzugsklinik heraus reflektiert sie ihr Leben und erzählt von Sehnsüchten und Erinnerungen. Wie schon beim letzten Mal dient der alte Waggon als Bühne und schafft durch die geringe Kapazität eine sehr intime Stimmung.

Katharina Uhlmann freut sich darauf, das kleine Publikum in ihren Bann zu ziehen und Hanna zu präsentieren. Karten können ab sofort in der Tourist-Information Bad Essen (Telefon 05472/ 94920) erworben werden. Vorstellungstermine sind am 8., 9. und 10. Juli, am 13., 15. und 17. Juli sowie nochmals am 20. und 23. Juli. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr.