Ein Artikel der Redaktion

Post aus der Sommerfrische Varus-Region sucht Briefkästen für „Tintenpoeten“

16.06.2016, 19:00 Uhr

Mit der „Kulturellen Sommerfrische“ feiern die Gemeinden der Varus-Region das zehnjährige Bestehen ihrer Tourismusarbeitsgemeinschaft. Gäste dürfen sich auf ein großes Fest der großen und kleinen Kunst und des sommerlichen Vergnügens freuen – und auf die Aktion „Tintenpoeten“.

An verschiedenen Orten von Bad Essen, Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst gibt es vom 9. bis 17. Juli mehr als 60 Ereignisse zu entdecken. Ereignisse, von denen man bestimmt seinen Freunden erzählen möchte – auch, aber nicht nur auf Facebook, sondern vielleicht dem Anlass entsprechend handschriftlich und poetisch mit einer künstlerisch gestalteten Postkarte. Denn für die Aktion „Tintenpoeten“ haben 16 Künstler aus der Region die Vorderseite einer Postkarte gestaltet.

Limitierte Auflage

Der Clou: An ausgewählten Veranstaltungen der „ Kulturellen Sommerfrische “ halten die Organisatoren eine limitierte Auflage bereits fertig frankierter Kunstpostkarten bereit. Besucher, die ihren Verwandten, Freunden oder Bekannten einen handgeschriebenen Gruß von der Sommerfrische – der kulturellen versteht sich – senden möchten, sollten diese Postkarte noch während der Veranstaltung ausfüllen und in den besonderen, hierfür vorgesehenen „Tintenpoeten“-Briefkasten einwerfen.

Postalischer Sonderservice

Um möglichst viele Veranstaltungsorte mit diesem postalischen Sonderservice ausstatten zu können, werden noch Briefkästen gesucht. „Wer also auf dem Dachboden oder im Keller noch einen alten Briefkasten liegen hat und den Kommunen der Varus-Region kostenlos zur Verfügung stellen möchte, sollte sich in den Rathäusern der teilnehmenden Gemeinden melden“, sagt Dirk Meyer von der Gemeinde Belm und verspricht als kleines Dankeschön ein Komplettpaket aller 16 Kunstpostkarten der „Tintenpoeten“.