Ein Artikel der Redaktion

Partien vom Wochenende in den Fußballkreisklassen Erster Dreier für die TuS-Reserve

11.09.2011, 16:39 Uhr

Souverän behauptet TSV Venne nach dem 3:1 über SG Ostercappeln/Schwagstorf II die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse Nord. Hart umkämpft war der 2:1-Heimsieg im Gemeindederby des TV 01 Bohmte II gegen den Hunteburger SV I. In der Südstaffel feierte TuS Bad Essen II beim 2:1 über SV bad Rothenfelde III den ersten Saisondreier. Eine überraschende 2:3- Heimniederlage leistet sich SG Wimmer/Lintorf gegen TV Wellingholzhausen II. Mit 0:5 kam FC Sultan Spor Bad Essen beim Spitzenreiter in Gesmold unter die Räder.

1. Kreisklasse Nord

TSV Venne I - SG Ostercappeln/Schwagstorf II

3:1 (1:0)

Vennes Trainer Ralf Strätgen schonte in der ersten Halbzeit Stammkräfte, und so kam der Gastgeber sehr schlecht ins Spiel. Philipp Kolkmeyer sorgte in der 17. Minute für die 1:0-Führung zur Pause. Die jungen Angreifer der SG-Reserve kamen bis zur Halbzeit wiederholt gut in aussichtsreiche Schussposition und vergaben reihenweise. Mit einem schmeichelhaften 1:0 wurden die Seiten gewechselt, ehe Kolkmeyer in der 53. Minute auf 2:0 erhöhte. Nur zwei Minuten Später fiel das dritte Tor für Venne durch Patrick Klöppel. Martin Imbusch erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den 1:3-Anschlusstreffer und gleichzeitig das Endergebnis.

TV 01 Bohmte II - Hunteburger SV I 2:1 (0:0)

Sehr ausgeglichen verlief das Gemeindederby in Bohmte zwischen zwei ebenbürtigen Teams, die auf Sicherung des eigenen Tores bedacht waren. Erst nach der 1:0-Führung durch Vitali Neimann in der 55. Minute kam Leben auf den Sportplatz, und fortan wurde von beiden Seiten gestürmt. Neimann erhöhte sieben Minuten später auf 2:0. Hektisch wurde die Partie in der 78. Minute, als Sascha Möhlmeyer per Elfmeter auf 1:2 verkürzen konnte und einen HSV-Sturmlauf einläutete. Mit viel Geschick wehrte der Platzverein den Anlauf ab und brachte den zweiten Dreier ins Ziel.

1. Kreisklasse Süd

SG Wimmer/Lintorf I - TV Wellingholzhausen II

2:3 (1:1)

Mit gerade noch sieben Feldspielern verließen die Wittlager nach vier Hinausstellungen (drei Ampelkarten und eine Rote Karte) den Platz in Lintorf und kassierten eine überraschende Heimniederlage. Die beiden Tore in der 10. Und 17. Minuten erzielte der Gegner zum 1:1. In der 71. Minute führte ein verwandelter Elfmeter zum 2:1 für die Gäste. Anschließend gab es die Platzverweise für vier SG-Akteure. Dennoch schaffte Kevin Ebertfründ in der 77. Minute den 2:2-Ausgleich, ehe Wellingholzhausen zwei Minuten vor dem Abpfiff das Überzahlspiel zum 3:2 nutzte.

SV Viktoria Gesmold II - FC Sultan Spor Bad Essen I

5:0 (2:0)

Chancenlos war Sultan Spor beim spielstarken Spitzenreiter in Gesmold und kassierte fünf Gegentore. Die ersten beiden Treffer nach einer halben Stunde legte sich Sultan selbst ins Tor zur 2:0- Führung des Gastgebers. Zu beginn der zweiten Halbzeit ergriff Sultan die Initiative und hatte in der 58. Minute viel Pech mit einem Lattentreffer. Anschließend kam das vorzeitige Aus durch das dritte Tor, dem Gesmold in der Schlussphase noch zwei weitere folgen ließ.

TuS Bad Essen II - SV Bad Rothenfelde III 2:1 (0:0)

Spät fielen die Tore in dieser Begegnung im Aßbruch, aber die TuS-Reserve buchte endlich den ersten Saisondreier. Bad Essen hatte von Anfang an das Spiel in der Hand, war allerdings vor dem gegnerischen Tor zu unentschlossen. So endete die erste Hälfte torlos. Bad Essen hielt den Druck hoch und war klar feldüberlegen. Sebastian Buck erlöste sein Team in der 76. Minute mit der 1:0-Führung, als er eine scharfe Flanke von Sven Hermann zum Führungstreffer über die Linie schoss. Thomas Hanke stand in der 89. Minute passend und verwerte ein Zuspiel erneut von Hermann zum 2:0, ehe die Gäste mit dem Schlusspfiff den 2:1- Endstand herstellten.