Ein Artikel der Redaktion

Konzept wird vorgestellt Speicher in Bad Essen als „Mast und Segel“ ?

Von Andreas Schnabel | 14.06.2016, 16:07 Uhr

Verkauf, Instandsetzung und Umbau des Speichers stehen am Donnerstag,16. Juni, einmal mehr auf der Tagesordnung des Bad Essener Gemeinderates.

Nachdem Gespräche mit verschiedenen Investoren nicht zum gewünschten Ziel geführt haben, wird seitens der Gemeinde aktuell mit der Firma Industriebau Hoff und Partner aus Gronau über die Entwicklung und Gestaltung des Speichers und seines Umfeldes verhandelt.

Der Verwaltungsausschuss hatte im April beschlossen, mit Hoff und Partner die Pläne auf Basis der Idee „Mast und Segel“ weiterzuentwickeln. „Mast und Segel“ stehen für einen Umbau des Speicher s (Mast) und einen Anbau/Neubau (Segel) an das einzige Hochhaus im Wittlager Land.

Das Konzept „Mast und Segel“ wird in der öffentlichen Sitzung des Rates vorgestellt.

Hoff und Partner hat einen dreistufigen Plan vorgelegt. In Phase eins werden in bis zu drei Monaten die Baukosten ermittelt und ein Vermarktungskonzept erstellt. Fällt das positiv aus, sollen in Phase zwei (Dauer: ein Jahr) Verkaufs- und Sanierungsverträge abgeschlossen werden. Für die anschließende Phase drei (Realisierung und Bau) plant der Investor bis zu anderthalb Jahre ein, so dass die Gesamtmaßnahme bei optimalem Verlauf Ende 2018 angeschlossen sein könnte.