Ein Artikel der Redaktion

Klassentreffen 2016 Marina Bad Essen beeindruckt ehemalige Schüler

Von Rainer Westendorf | 24.06.2016, 18:30 Uhr

Ehemalige Schüler der Abgangsklassen 6A und 6B des Jahres 1959 der städtischen Realschule Pr. Oldendorf trafen sich jetzt in

Die städtische Realschule in Pr. Oldendorf steht übrigens vor dem Aus. Eine rund 100-jährige Geschichte endet damit. „Was die ehemalige Schüler natürlich traurig stimmt“, so Jürgen Frieler, einer der Organisatoren des Treffens.

Das jüngste Klassentreffen fand vor zwei Jahren statt. Seitdem hat sich in Bad Essen – und speziell am Mittellandkanal – jede Menge getan. Die Wohnbaugebiete „An der Marina“ und „Im Apfelgarten“ sind entstanden und die Marina, der Jachthafen, ist eröffnet worden. Andreas Pante, Fachdienstleiter Planen und Bauen im Rathaus, informierte die Gäste über die Vorhaben und Projekte im Sanierungsgebiet Hafenstraße.

Bundesverkehrswegeplan

Ein weiteres Thema, das sowohl Bad Essener als auch Pr. Oldendorfer interessiert, ist die aktuelle Diskussion über den Bundesverkehrswegeplan und die mögliche Verlegung der B 65. Pante beantwortete zahlreiche Fragen zu dieser Thematik.

Austausch von Anekdoten

Zu den regelmäßigen Wiedersehensfeiern gehören natürlich nicht nur Besichtigungen. Zeit für Gespräche und der Austausch von Anekdoten sind stets Teile der Treffen. Hermann Meyer aus Rabber sorgte für zahlreiche Lacher, als er auf plattdeutsch einen Blick zurück auf Tanzstunden und Anstandsunterricht in der Schulzeit warf.

Als „Briefkastenhalter“ gefordert

Auch als „Briefkastenhalter“ gefordert. Die ehemaligen Realschüler durften nämlich einen Testlauf für die „Tintenpoeten“ durchführen. Das ist eine Gemeinschaftsaktion der sechs Kommunen der Varusregion im Rahmen der „Kulturellen Sommerfrische“.

Postkarten gestaltet

15 Künstler haben für diese Aktion Postkarten gestaltet, die demnächst bei den Sommerfrische-Veranstaltungen kostenlos und bereits frankiert verteilt werden. Die Postkarten dürfen dann bei den Veranstaltungen beschrieben und mit einer Adresse versehen in einen vor Ort bereit gestellten Briefkasten geworfen werden. Offiziell startet die Aktion am 9. Juli.

Das nächste Klassentreffen wird erneut in Bad Essen stattfinden.

Das Organisationsteam mit Friedhelm Strukmeier, Jürgen Frieler, Erna Eickemeyer und Ursula Unland wird sicherlich wieder ein attraktives Programm vorbereiten.