Ein Artikel der Redaktion

Jubiläum und Tour nach Rom Gymnasium Bad Essen läuft in eigener Sache

Von Rainer Westendorf | 27.06.2016, 23:00 Uhr

Ein paar Tage mussten die Resultate ausgewertet werden, doch jetzt steht es fest. Der Sponsorenlauf 2016 des Gymnasiums Bad Essen hat einen Betrag von fast 13000 Euro erbracht. Exakt sind es 12948 Euro und 70 Cent.

Jeweils zum Ende des Schuljahres drehen die Schülerinnen und Schüler ihre Runden und erlaufen Geld. 2015 hat sich das GBE für ein Hilfsprojekt in Afrika engagiert. Das Geld – eine Summe von 12400 Euro – kam dem Verein „Wasser für Kenia“ zugute, der jetzt wie berichtet einen Wassertank an einer kenianischen Schule bauen ließ.

2016 fand der Sponsorenlauf gewissermaßen in eígener Sache statt. Das Gymnasium kann nämlich bald das 40-jährige Bestehen feiern. Und aus Anlass des Geburtstags ist im kommenden Jahr eine große Romtour geplant. Im September 2017 wird die komplette Schule in die italienische Hauptstadt reisen. Das ist natürlich eine riesige logistische – und auch finanzielle – Herausforderung.

Rund 1500 Kilometer

Rund 1500 Kilometer sind es von Bad Essen nach Rom. Und diese Kilometerzahl wollten die Schüler zurücklegen. Das war das Minimalziel. „Das Ziel, nach Rom zu laufen, war vielleicht etwas tief, da wir mit den jetzt erreichten 4239,5 Kilometern bei insgesamt 8749 Runden sogar mehr als den Rückweg schaffen würden“, berichtet Laura Knapp vom Team der Schülersprecher des GBE.

60 Runden absolviert

Gerade die jüngeren Jahrgänge waren besonders fleißig. Herausragende Ergebnisse erzielten die 5L, die 5FL2 und die 6FL1, die jeweils über 1000 Euro erliefen. Als Einzelergebnisse hervorzuheben sind: Anja Reese, die 63 Runden, also 31,5 Kilometer, absolvierte. Peter Spiekermann (9F1), Noah Marenke und Torben Schäfer (beide 5L), die jeweils 60 Runden, also 30 Kilometer, beim Sponsorenlauf zurücklegten. Sportliche Schüler also, denn das entspricht ja schon beinahe einem Marathonlauf.