Ein Artikel der Redaktion

Hab und Gut verloren Hilfsaktion für Brandopfer aus Bad Essen gestartet

Von Andreas Schnabel | 09.12.2015, 16:03 Uhr

Hilfebedürftigen Menschen in der Region helfen: Das möchte die Diakoniestiftung im Osnabrücker Land gemeinsam mit dem „Wittlager Kreisblatt“ und dem „Meller Kreisblatt“ mit einer großen Weihnachtsspendenaktion, die seit einigen Tagen angelaufen, erreichen. Oder wie der Geschäftsführer der Diakoniestiftung, Heiko Grube, es sagt: „Es gibt auch hier bei uns Menschen in Not, denen geholfen werden muss.“

Wie es ist, von einem Moment auf den anderen mit nichts dazustehen, das hat eine dreiköpfige Familie aus der Gemeinde Bad Essen erfahren müssen, als in der vergangenen Woche das von ihnen renovierte und bewohnte Haus „Am Mahnmal“ im Außenbereich von Wehrendorf abgebrannt ist.

In der Meldung unserer Zeitung hieß es: „Am Dienstag kam es in einem alten Bauernhaus im Außenbereich von Wehrendorf zu einem Brand. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass 160 Einsatzkräfte einen Totalschaden nicht verhindern konnten.“

Totalschaden

Totalschaden. Mutter Susanne, Vater Jürgen und Sohn Max kamen mit dem Leben davon, aber die Pächter des zwischen Essener Berg und WehrendorferBerg gelegenen Hofes verloren ihr Zuhause und praktisch ihr sämtliches Hab und Gut. Die Arbeit und Mühen von Jahren liegen seitdem in Schutt und Asche.

Wohnraum gesucht

Wie fühlen sich Menschen, deren Leben auf dem Lande buchstäblich in Flammen aufgeht ?

Freunde und Bekannte der Brandopfer haben sofort, also noch am Tag des Unglücks, erkannt, dass hier geholfen werden muss. Andrea Steinleitner bot den drei Bad Essenern in Not eine erste Unterkunft. Kleider- und Sachspenden wurden gesammelt. Und doch fehlt es an vielem, an weiterer Soforthilfe. Auch wird nach Wohnraum oder einem Resthof gesucht, wo die Familie unterkommen kann, bis die weiteren Schritte in eine gute Zukunft geklärt sind.

Ansprechpartnerin ist Andrea Steinleitner, Telefon Tel. 0151/750 88460.

Die Diakoniestiftung im Osnabrücker Land, die mit finanziellen Mitteln einspringen kann, um die Not zu lindern, bittet um Spenden in ihrer Weihnachtsspendenaktion mit dem Vermerk „Brandopfer Bad Essen“ auf folgendes Konto:

 Kreissparkasse Melle 

IBAN DE68 2655 2286 0161 1279 23

BIC NOLADE21MEL