Ein Artikel der Redaktion

Familientag zumJubiläum Wachstumskurs: Neueinstellungen in Bad Holzhausen

10.07.2014, 16:30 Uhr

pm/as Pr. Oldendorf. Die Weichen stehen auf Wachstum: Auf eine mittlerweile 50-jährige Firmengeschichte blickt seit diesem Jahr das Unternehmen Schwarz Werkzeugbau in Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen zurück.

Im Rahmen eines Familientages für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert.

Diedrich Diedrichsen, seit vergangenem Jahr geschäftsführender Gesellschafter der Heinz Schwarz GmbH & Co. KG, hob in seiner Rede – angelehnt an den aktuell allgegenwärtigen Liedtext „Auf uns“ von Andreas Bourani – vor allem den mutigen Unternehmergeist von Firmengründer Heinz Schwarz hervor.

Dieser legte im Jahre 1964 in der elterlichen Garage den Grundstein für das heute 215 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen, welches sich in den letzten Jahren „zu einem der größten unabhängigen Werkzeugbauer Europas entwickelt hat“, so Diedrichsen.

Unter den Gästen des Familientages befanden sich neben den Werksangehörigen und den Mitgesellschaftern Oliver Kesseböhmer und Jan-Christoph Weitkamp auch Minden-Lübbeckes Landrat Ralf Niermann, der Bürgermeister der Stadt Pr. Oldendorf, Marko Steiner, und Vertreter der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland in Person von Obermeister Hans-Werner Grewing sowie Geschäftsführer Thomas Brinkmann, die allesamt ihre Gratulationen für das Geleistete der vergangenen 50 Jahre zum Ausdruck brachten. Darüber hinaus wurden sie aber auch nicht müde, für die Zukunft die besten Wünsche für weiteres Wachstum zu überbringen.

Rund 550 Besucher konnten sich ein Bild über das Unternehmen machen und das 31000 Quadratmeter große Firmenareal erkunden. Hierbei rückte vor allem der derzeitige Ausbau des Try-out-Centers in den Vordergrund. Passend zum runden Geburtstag feierte man den Abschluss der Rohbauarbeiten einer neuen Werkhalle, welche schon in wenigen Wochen zusätzliche Kapazitäten im Bereich der Werkzeugeinarbeitung auf Großpressen generieren wird.

Neben dieser Investition, welche sich in Summe auf fünf Millionen Euro beläuft, sind weitere Neuanschaffungen in Höhe von sieben Millionen Euro bis Ende 2015 geplant. Das immense Wachstum der Firma Schwarz lässt sich auch anhand von 40 Neueinstellungen seit Anfang 2013 verdeutlichen. Weiterhin werden in nahezu sämtlichen Bereichen weitere Fachkräfte gesucht.