Ein Artikel der Redaktion

Entlassfeier 2016 Bad Essener Oberschüler mit respektablem Ergebnis

Von Rainer Westendorf | 17.06.2016, 20:33 Uhr

„Der Zug des Lebens“, unter diesem Motto stand die diesjährige Schulentlassfeier der Oberschule Und einen wichtigen Zwischenstopp haben die Jugendlichen jetzt erreicht. Insgesamt 104 Entlassschüler zählt der Jahrgang 2016.

Schulleiter Kurt Rieke beglückwünschte die Jugendlichen. „Ihr habt mit Engagement und Leistungsfähigkeit die Anforderungen der Abschlussvorgaben bewältigt und dabei ein respektables Ergebnis erzielt“. Diese gelte für jeden Einzelnen, aber auch für die Gemeinschaftsleistung des Jahrgangs insgesamt.

51 Schüler haben den erweiterten Sekundarstufe-I-Abschluss geschafft. Sie können also die gymnasiale Oberstufe besuchen. 33 Jugendlichen haben einen Realschulabschluss und zwölf einen Hauptschulabschluss erreicht. Weitere sechs Schüler erhalten den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und zwei ein Abgangszeugnis.

Die Anschlusszüge buchen

Nach der Zeugnisübergabe müssen die Jugendlichen nun die Anschlusszüge buchen. „Verspätet Euch nicht und findet Euren Platz in neuen Abteilen“, sagte Rieke. Das bedeute für verabschiedete 34 Bad Essener Oberschüler, dass sie eine Ausbildung absolvieren werden. 43 besuchen Berufsfachschulen und 26 gehen in die gymnasiale Ausbildung. Kurt Rieke dankte dem Kollegium für die engagierte Arbeit und ausdrücklich auch den Eltern, „die fürsorglich ihre Pflichten als Zugbegleiter über viele Jahre nachgekommen sind und ihre Kinder in allen schulischen Belangen unterstützt haben“.

Soziales Engagement

Der Tag der Schulentlassung ist nicht nur das Datum, an dem die Zeugnisse überreicht werden. Mehrere Schüler wurden darüber hinaus geehrt. Uschi Gomez-Segundo, die Erste Vorsitzende des Schulfördervereins, zeichnete für besonderes soziales Engagement Lea Kuckert, Janina Heyna, Laura Schlukat und Tamara Gohmann aus. Die Gesellschaft brauche engagiere Bürger, betonet die Vorsitzende. „Gebt Zivilcourage, Solidarität und sozialem Engagement genügend Raum in euren Leben“, so ihr Appell an die Entlassschüler.

Gute Schulabschlüsse

Besonders gute Schulabschlüsse wurden ebenfalls mit einer Auszeichnung bedacht. Nicole Tenorth-Kanther von der Schulleitung nahm diese Ehrung vor. Eine Durchschnittsnote von 1,93 hat Marie-Luise Glagau erzielt. Nico Schulte schloss mit 1,81 ab. Vivien Lorenz mit 1,6. Janice Hession und Ricardo Kacunko mit 1,375 und Leonie Vehring mit 1,2.

Feier in der Aula

Dass der Entlassjahrgang viele Talente hat, zeigte das Programm der Feier in der Aula. Die Klasse 10bR sang „Wir sind groß“, die Klasse 10aR präsentierte das Märchen „Fast wie bei Frau Holle“, die Klasse 10bH präsentierte zur Musik von „Fast Car“ ihre Ziele, Hoffnungen und Wünsche, die 10cR hatte Gedichte auf Lehrkräfte verfasst und die 10aH stellte einen witzigen Kurzfilm vor. Als Solo-Instrumentalisten bereicherten Leonie Vehring und Jannis Roloff die Veranstaltung. Kurze Ansprachen von Schulelternrat, Eltern und Schülerschaft rundeten den Vormittag ab.

Ökumenischer Gottesdienst

Begonnen hatte der Tag der Schulentlassung mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St.-Nikolai-Kirche. Pastorin Monika Stallmann und Gemeindeassistentin Julia Kühling gestalteten die Feier mit Mitgliedern des Kollegiums und Schülern.